Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Schulen/Memmingen

Vöhlin-Gymnasium: Eine Ära endet

Arnold

Auch „Vöhnie“ wird Burkhard Arnold vermissen. Die Skulptur vor dem Vöhlin-Gymnasium in Memmingen wurde von einem P-Seminar unter der Leitung von Lehrerin Barbara Müller-Pollack im Jahre 2012 entworfen, hergestellt und aufgestellt.

Bild: Manfred Jörg

Auch „Vöhnie“ wird Burkhard Arnold vermissen. Die Skulptur vor dem Vöhlin-Gymnasium in Memmingen wurde von einem P-Seminar unter der Leitung von Lehrerin Barbara Müller-Pollack im Jahre 2012 entworfen, hergestellt und aufgestellt.

Bild: Manfred Jörg

Burkhard Arnold war 14 Jahre lang Schulleiter. Nun geht der 65-Jährige in Pension. Wie er seinen letzten Arbeitstag verbringt und wer sein Nachfolger wird.
27.07.2021 | Stand: 12:24 Uhr

Räume können viel aussagen über die Menschen, die sie gestaltet haben und in ihnen wirken. In Burkhard Arnolds Büro im ersten Stock des Memminger Vöhlin-Gymnasiums hängen an den Wänden zahlreiche farbenfrohe Bilder, die Schüler gemalt haben. Auf den Fensterbänken stehen gepflegte Orchideen. Und durch die Lamellen der Jalousien schweben warme Sonnenstrahlen herein. Es ist ein Ort, an dem man sich wohlfühlt und sich gerne aufhält. Und dennoch muss der 65-jährige Schulleiter ihn nun verlassen.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar