Vermisstensuche

Vermisstenfall in Memmingen: Polizei findet die Frau in einer Tiefgarage

Auch ein Man Trailer Hund wird bei der Vermisstensuche in Memmingen eingesetzt. Mit Erfolg: Die Polizei findet die Frau am Donnerstag weitgehend unverletzt auf.

Auch ein Man Trailer Hund wird bei der Vermisstensuche in Memmingen eingesetzt. Mit Erfolg: Die Polizei findet die Frau am Donnerstag weitgehend unverletzt auf.

Bild: David Ebener, dpa (Symbolbild)

Auch ein Man Trailer Hund wird bei der Vermisstensuche in Memmingen eingesetzt. Mit Erfolg: Die Polizei findet die Frau am Donnerstag weitgehend unverletzt auf.

Bild: David Ebener, dpa (Symbolbild)

Am Mittwochabend verschwindet eine Frau aus dem Klinikum Memmingen. Sie benötigt ärztliche Hilfe. Die Polizei findet sie einen Tag später.
19.02.2021 | Stand: 14:51 Uhr

Die Polizei hat am Donnerstagabend eine vermisste Frau in Memmingen gefunden. Die 46-Jährige war laut Polizei am Mittwoch aus dem Klinikum in Memmingen verschwunden.

Vermisste verschwindet allein aus dem Krankenhaus

Wie Videoaufnahmen belegen, verließ die Frau das Krankenhaus am Mittwoch gegen 17 Uhr alleine durch die Pforte. Zuvor war die 46-Jährige zusammen mit einer Angehörigen in die Klinik gekommen, da sie medizinische Hilfe benötigte.

Frau wird in Tiefgarage gefunden

Um die Frau wieder zu finden, setzte die Polizei umfangreiche Suchmaßnahmen ein. So waren unter anderem ein Man-Trailer Hund der Polizei und des BRK Oberallgäu sowie die Rettungshundestaffel Memmingen beteiligt. Außerdem gingen Hinweise aus der Bevölkerung ein. All das und die Ermittlungen der Polizei führten dazu, dass die Frau am Donnerstagabend in einer Tiefgarage in Memmingen gefunden wurde.

Da die Frau dort über Herz-Kreislauf-Probleme klagte, wurde sie zur medizinischen Abklärung in ein Krankenhaus gebracht. Sonst blieb sie unverletzt.

Lesen Sie auch: Schwangau: Faschingsumzug bringt Beteiligten 21 Anzeigen ein

Lesen Sie auch
Nachteinsatz
Burgberg/Lech

Frau (46) stürzt am Hörnle in den Tod