Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Weitreichende Entscheidung

Was Bauherren bald in Eisenburg beachten müssen

Was ist in Eisenburg künftig erlaubt? Was nicht? Das soll ein Bebauungsplan für das gesamte süd-westliche Wohngebiet des Stadtteils regeln. Stein des Anstoßes war ein nicht genehmigtes Boardinghaus.

Was ist in Eisenburg künftig erlaubt? Was nicht? Das soll ein Bebauungsplan für das gesamte süd-westliche Wohngebiet des Stadtteils regeln. Stein des Anstoßes war ein nicht genehmigtes Boardinghaus.

Bild: Thomas Weigert

Was ist in Eisenburg künftig erlaubt? Was nicht? Das soll ein Bebauungsplan für das gesamte süd-westliche Wohngebiet des Stadtteils regeln. Stein des Anstoßes war ein nicht genehmigtes Boardinghaus.

Bild: Thomas Weigert

Nach Diskussionen um ein Boardinghaus in dem Memminger Stadtteil will der Stadtrat einen Bebauungsplan für das gesamte Gebiet aufstellen.
30.12.2020 | Stand: 17:36 Uhr

Am Anfang stand ein Haus. Mitten im südwestlichen Wohngebiet des Memminger Ortsteil Eisenburg wollte der Besitzer in dieses weitere Wohnungen einbauen. Die Nachbarn in der dortigen Mahdstraße befürchteten, dass so ein Boardinghaus entstehen sollte und wehrten sich. Mehrere Monate ist das her, mehrmals war das Haus seitdem Thema im Memminger Stadtrat. Das Ergebnis dieser Diskussion ist nun ein Bebauungsplan, der für das gesamte Wohngebiet, also für etwa 250 Häuser auf 25 Hektar Fläche, genau festlegt, was dort künftig noch gebaut und erweitert werden darf – und was nicht.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat