Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Serie "Türme, Tore, Stadtgeschichte"

Wie das Parishaus in Memmingen zu seinem Namen kam - und der Bauherr zu seinem Adelstitel

Parishaus

Das Parishaus in der Ulmer Straße in Memmingen hat seinen Namen nicht aufgrund von Verbindungen mit der französischen Hauptstadt - obwohl man dies vermuten könnte, war doch das Schloss Versailles bei Paris für viele Barockbauten ein strahlendes Vorbild.

Bild: Eva Maria Häfele (Archiv)

Das Parishaus in der Ulmer Straße in Memmingen hat seinen Namen nicht aufgrund von Verbindungen mit der französischen Hauptstadt - obwohl man dies vermuten könnte, war doch das Schloss Versailles bei Paris für viele Barockbauten ein strahlendes Vorbild.

Bild: Eva Maria Häfele (Archiv)

Das Parishaus wurde vor rund 300 Jahren errichtet. Der Bauherr selbst war gut aussehend und klug – Eigenschaften, die ihn bis in die höchsten Kreise brachten.
16.02.2021 | Stand: 06:00 Uhr

Manchmal wünscht man sich ja, alte Gemäuer könnten sprechen und von ihrer bewegten Vergangenheit berichten: Von all den Feldherren und Königen, die sie schon miterlebt haben. Und vom Kanonendonner, der die Mauern erzittern ließ. In unserer neuen Serie „Türme, Tore, Stadtgeschichte“ stellen wir historische Bauten in Memmingen vor. Im vierten Teil geht es um das Parishaus.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar