Trotz Wilderei im Fischteich

Wilderer stehlen neun Karpfen und bekommen zwei geschenkt

Wilderer haben in Unggenried zwei Karpfen geschenkt bekommen, nachdem sie neun Fische aus einem Weiher einer Fischzucht angelten.

Wilderer haben in Unggenried zwei Karpfen geschenkt bekommen, nachdem sie neun Fische aus einem Weiher einer Fischzucht angelten.

Bild: Moritz Frankenberg (Archivfoto)

Wilderer haben in Unggenried zwei Karpfen geschenkt bekommen, nachdem sie neun Fische aus einem Weiher einer Fischzucht angelten.

Bild: Moritz Frankenberg (Archivfoto)

Obwohl sie bei ihm wilderten, hat der Eigentümer einer Fischzucht in Unggenried zwei Männer mit zwei Karpfen beschenkt. Eine Strafe gibt es aber doch.
20.09.2021 | Stand: 14:57 Uhr

Der Eigentümer einer Fischzucht in Unggenried hat Wilderern zwei seiner Karpfen geschenkt. Insgesamt neun Karpfen hatten zwei Männer im Alter von 27 und 49 Jahren in einem Weiher der Fischzucht erbeutet. Die Männer fischten dort laut Polizei am Sonntagmittag ohne Erlaubnis.

Wilderer mit Karpfen beschenkt: Es gibt dennoch eine Anzeige

Sieben der Fische konnten wohlbehalten zurück in den Weiher gesetzt werden. Die übrigen beiden Karpfen schenkte der Eigentümer den Anglern. Dennoch erhalten die beiden eine Anzeige wegen Fischwilderei.

Weitere Nachrichten aus Memmingen und Umgebung lesen Sie hier.