Corona im Allgäu

Will keine Maske tragen: Mann schubst Kunden in Memminger Geschäft

Er trug keine Maske und hielt keinen Abstand. Also wurde ein Mann in Memmingen aus einem Geschäft geworfen.

Er trug keine Maske und hielt keinen Abstand. Also wurde ein Mann in Memmingen aus einem Geschäft geworfen.

Bild: Friso Gentsch/dpa

Er trug keine Maske und hielt keinen Abstand. Also wurde ein Mann in Memmingen aus einem Geschäft geworfen.

Bild: Friso Gentsch/dpa

Weil er keine Maske tragen wollte, hat ein Mann in einem Lebensmittelgeschäft randaliert.
02.08.2020 | Stand: 15:15 Uhr

Ein Mann ist am Samstag in einem Memminger Lebensmittelgeschäft ausgerastet:  Laut Polizei wies die Kassiererin den63-jährigen Kunden darauf hin, dass er einen Mundschutz aufsetzen und den Mindestabstand zu den anderen Kunden einhalten soll. Daraufhin rastete der 63-Jährige völlig aus, schrie Angestellte und Kunden an und schubste Kunden sogar umher.

>> Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Lage im Allgäu und der Welt laufend in unserem News-Blog <<

Da der Mann völlig unkooperativ war, wurde eine Polizeistreife gerufen, die dem ihm einen Platzverweis aussprach und ihn aus dem Geschäft führte. Eine Anzeige nach dem Infektionsschutzgesetz wird erstellt.