Buxheim

Wolfgang Schmidt steht künftig an der Spitze

CSU Buxheim Bürgermeister beerbt Klaus Hofmann, der nach 14 Jahren sein Amt abgibt
##alternative##
Von mz
04.04.2019 | Stand: 15:30 Uhr

Die CSU Buxheim hat einen neuen Vorsitzenden: Nach 14 Jahren gab Klaus Hofmann dieses Amt nun ab. Zu seinem Nachfolger wurde der Buxheimer Bürgermeister Wolfgang Schmidt gewählt. Hofmann ist künftig sein Stellvertreter. Schatzmeisterin Martina Leipold und Schriftführer Markus Binzer stellten sich wieder zur Wahl und wurden jeweils in ihrem Amt bestätigt. Beisitzer sind Andreas Ruepp, Peter Weißenhorn, Wolfgang Schropp, Jochen Sill und Alfred Jeckle.

Zudem wurden zehn Delegierte und Ersatzdelegierte in die Kreisvertreterversammlung gewählt. Diese Anzahl orientiert sich an der Größe des jeweiligen Ortsverbandes, wobei Buxheim derzeit 42 Mitglieder hat. Die Wahlleitung übernahm Altbürgermeister Werner Birkle.

In seinem Rückblick ging Klaus Hofmann auf die zahlreichen politischen Wahlveranstaltungen, Vorträge sowie überregionale Treffen der vergangenen Jahre in Buxheim ein. Zudem bedankte er sich für das in ihn gesetzte Vertrauen als Ortsvorsitzender. Dieses Amt habe ihm immer viel Freude bereitet.

Bürgermeister Wolfgang Schmidt sprach über aktuelle kommunalpolitische Themen, wie den Bau des neuen Feuerwehrhauses, die Sanierung der Grundschule und die Zukunft des Gasthauses „Zum Löwen“, das zu einem Dorfgemeinschaftshaus umgebaut werden soll. Er betonte, dass sich Buxheim gut weiterentwickelt habe und zukunftsweisende Projekte anstehen. Anschließend berichtete Martina Leipold über ihre Erfahrungen, die sie im vergangenen Jahr als Landtagskandidatin gemacht hat. Für sie sei es eine große Herausforderung gewesen – mit vielen Vorort-Terminen, Infoständen sowie Veranstaltungen. Diese Zeit sei für sie insbesondere in Bezug auf die politische Arbeit sehr gewinnbringend gewesen.

Für nur 0,99 € einen Monat alle exklusiven AZ Plus-Artikel auf allgaeuer-zeitung.de lesen
Jetzt testen
Ausblenden | Ich habe bereits ein Abo.