Stadtfest in Memmingen

Zwei Schläge, das Bier fließt und das Stadtfest Memmingen ist eröffnet

Der Memminger Oberbürgermeister Manfred Schilder (links) eröffnete das Stadtfest mit dem Bierfass-Anstich.

Der Memminger Oberbürgermeister Manfred Schilder (links) eröffnete das Stadtfest mit dem Bierfass-Anstich.

Bild: Maike Scholz

Der Memminger Oberbürgermeister Manfred Schilder (links) eröffnete das Stadtfest mit dem Bierfass-Anstich.

Bild: Maike Scholz

Der Stadtmarketingverein und die Kommune laden zur 48. Auflage unter dem Motto „Shoppen und Feiern für die ganze Familie“ ein.
19.06.2022 | Stand: 10:56 Uhr

Zwei Schläge, die sitzen: Der Memminger Oberbürgermeister Manfred Schilder zapft das erste Bierfass an. Die goldene Flüssigkeit läuft. Er lacht und ruft: „Auf ein schönes Stadtfest!“

Memmingen feiert am Samstag eine große Sause. Der Marktplatz ist mit Bierzeltgarnituren bestückt. Zahlreiche Schirme sind zum Schutz vor der Sonne aufgestellt. Die Laune der Gäste scheint glänzend. Aus allen Himmelsrichtungen kommen die Besucherinnen und Besucher in das Zentrum der Stadt. Viele nutzen das Fahrrad, um den Marktplatz autofrei zu erreichen – da weht beim Fahrtwind auch das eine oder andere Dirndl, denn viele Feierlaunige sind in Tracht gekommen.

Pferdegespann fährt auf dem Marktplatz ein

Glöckchen sind zu hören. Sie kündigen ein großes Gespann der Memminger Brauerei samt Fass an – gezogen von zwei Pferden. Stopp ist auf dem Marktplatz. Dort wird für den Bierfass-Anstich alles bereitgelegt. Neugierige bilden einen Kreis um Oberbürgermeister Manfred Schilder, zücken die Smartphones und wetten, wie viele Schläge er wohl benötigt. Dann geht alles ganz schnell und das Bier fließt.

Das Pferdegespann fährt ein.
Das Pferdegespann fährt ein.
Bild: Maike Scholz

Angestoßen wird nicht nur von und mit Bürgerinnen und Bürgern, sondern unter anderem auch mit der Blumenkönigin Marina I., mit Hermann Oßwald vom Stadtmarketingverein, mit den Bürgermeistern Margareta Böckh und Dr. Hans-Martin Steiger und weiteren Ratsmitgliedern sowie Ehrengästen wie Gesundheitsminister Klaus Holetschek, Ehrenbürger und dem ehemaligen Landwirtschaftsminister Josef Miller sowie Bürgermeistern aus umliegenden Kommunen.

„Lasst es krachen“

Die Abstinenz durch die Corona-Pandemie sei nun gebrochen. Schilder dankt dem Stadtmarketingverein für die Organisation, die Mühen und letztlich die Ausrichtung des Stadtfestes – und zwar bei sommerlichen Temperaturen. „Das verspricht Durst und Hunger und sicherlich so manchen Einkaufsbummel“, meint der Oberbürgermeister. Er ergänzt: „Wir alle haben uns darauf gefreut, wieder ein Stadtfest feiern zu können.“ Jetzt sei Gelegenheit, in der guten Stube Memmingens – dem Marktplatz – zusammenzukommen.

48. Mal Stadtfest: Das war die Initialzündung

Lesen Sie auch
##alternative##
Der neunte Brillenhändler in der Stadt

Aus Modeladen wird Optiker: Neueröffnung am Weinmarkt in Memmingen

„Wir freuen uns ebenso riesig“, verdeutlicht Hermann Oßwald, der Vorsitzende des Stadtmarketingvereins. Drei Jahre hätte es kein Stadtfest gegeben, denn „vor der Corona-Pandemie musste das Stadtfest wegen des schlechten Wetters kurzfristig abgesagt werden“, erinnert sich Oßwald zurück. Das sei heuer nicht der Fall.

Blick über das Stadtfest auf dem Memminger Marktplatz.
Blick über das Stadtfest auf dem Memminger Marktplatz.
Bild: Maike Scholz

Für Memmingen ist es das nunmehr 48. Stadtfest. „Die Initialzündung war damals, dass sich die Händler bei den Bürgerinnen und Bürgern bedanken wollten – für ihre Treue“, erzählt Oßwald. Die Corona-Pandemie führe dies noch einmal verstärkt vor Augen. Es gelte erneut, Danke zu sagen. Viele treue Kundinnen und Kunden hätten den Händlern in der Corona-Pandemie den Rücken gestärkt. So passe der Anlass des Stadtfestes einmal mehr. „Lasst es krachen“, ruft Hermann Oßwald aus. Der Aufforderung kommen die Gäste gerne nach. Die Kinder lassen sich mit den Pferden fotografieren, winken aus dem Karussell, freuen sich über Süßigkeiten; andere schlemmen und tanzen zur Musik der Stadtkapelle Memmingen sowie der Musikkapellen Memmingerberg und Hawangen, die das Stadtfest abwechselnd musikalisch gestalten.

Bilderstrecke

Stadtfest Memmingen 2022