Kontrolle verloren

Motorradfahrer bei Unfall im Unterallgäu schwer verletzt

Auf der B16 bei Mindelheim kam es am Donnerstag zu einem Motorrad-Unfall.

Auf der B16 bei Mindelheim kam es am Donnerstag zu einem Motorrad-Unfall.

Bild: Ralf Lienert (Symbolfoto)

Auf der B16 bei Mindelheim kam es am Donnerstag zu einem Motorrad-Unfall.

Bild: Ralf Lienert (Symbolfoto)

Weil er die Kontrolle über sein Motorrad verlor, prallte ein Mann (27) bei Dirlewang gegen die Leitplanke und wurde mehrere Meter in einen Abhang geschleudert.
25.06.2020 | Stand: 20:43 Uhr

Der Motorradfahrer fuhr auf der B16 vom Kreisverkehr bei Dirlewang kommend in Richtung Mindelheim. Aus bislang ungeklärten Gründen verlor der 27-Jährige die Kontrolle über das Motorrad, kam nach links von der Fahrbahn ab und stieß dort gegen eine Leitplanke. Der Mann wurde mehrere Meter weit geschleudert und stürzte den Abhang hinunter. Das Motorrad schlitterte, ohne Fahrer auf der Fahrbahn weiter und kollidierte mit einem entgegenkommenden Pkw.

Durch den Sturz wurde der 27-Jährige schwer verletzt. Ein Rettungshubschrauber transportierte ihn in ein Klinikum geflogen. Bei dem Verkehrsunfall entstand laut Polizei ein Gesamtschaden von rund 14.000 Euro.

Die B16 war für mehrere Stunden gesperrt.

Für nur 0,99 € einen Monat alle exklusiven AZ Plus-Artikel auf allgaeuer-zeitung.de lesen
Jetzt testen
Ausblenden | Ich habe bereits ein Abo.