Unfall auf der A7

Motorradfahrer schwer verletzt: Unfall nahe dem Dreieck Allgäu

Schockierende Zahlen: Motorradunfälle mit Todesfolge haben sich in der Altersgruppe der 55- bis 64-Jährigen seit 2011 mehr als verdoppelt.

Der Fahrer eines Motorrads wurde heute auf der A7 bei einem Unfall schwer verletzt.

Bild: Julian Stähle/dpa (Symbolfoto)

Der Fahrer eines Motorrads wurde heute auf der A7 bei einem Unfall schwer verletzt.

Bild: Julian Stähle/dpa (Symbolfoto)

Bei einem Unfall auf der A7 wurde ein Motorradfahrer schwer verletzt. Er krachte auf das Heck eines Fahrzeugs. Ein Rettungshubschrauber landet auf der A7.

30.06.2020 | Stand: 06:42 Uhr

Ein Motorradfahrer ist am Montagabend bei einem Unfall auf der A7 schwer verletzt worden. Nach Angaben der Polizei fuhr der 20-Jährige auf das Heck eines Fahrzeugs auf. Der Mann wurde dabei so schwer verletzt, dass ein Rettungshubschrauber auf der A7 landete. 

Gegen 20.10 Uhr krachte der Motorradfahrer zwischen dem Parkplatz Rottachtal und der Rottachtalbrücke in Fahrtrichtung Füssen auf ein Fahrzeug, das von einer 62-jährigen Ostallgäuerin gesteuert wurde.

Fahrer wird auf die Fahrbahn geschleudert

Der 20-Jährige wurde durch den Sturz auf die Fahrbahn geschleudert, wo er mittig zum Liegen kam. Die Autofahrerin geriet durch den Zusammenstoß ins Schleudern, konnte ihr Fahrzeug jedoch sicher auf dem Seitenstreifen zum Stehen bringen. Das Motorrad erlitt bei dem Unfall einen Totalschaden und landete 160 Meter weiter auf der Fahrbahn. 

Motorradfahrer wird bei Unfall schwer verletzt

Der 20-jährige zog sich bei dem Sturz schwere Verletzungen zu. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber, der auf der Autobahn landete, in ein Krankenhaus gebracht.  Die Autofahrerin kam ebenfalls mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus. Zur Rekonstruktion des Unfalls wurde ein Gutachter hinzugezogen. Die Autobahn war für einige Zeit komplett gesperrt.

A7 in Richtung Füssen gesperrt

Die Einsatzlräfte der Feuerwehr und Autobahnmeisterei leiteten den Verkehr über Waltenhofen um.  Nachdem die Fahrbahn in Richtung Füssen gereinigt wurde, konnte sie gegen 0.30 Uhr wieder freigegeben werden. 

Nach Angaben der Polizei beträgt der Sachschaden etwa 15.000 Euro. Die Verkehrspolizeiinspektion Kempten nimmt Hinweise zum Unfallhergang unter der Nummer 0831/9909 2050 entgegen.