Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Quagga-Muscheln

Muschel-Invasion im Bodensee sorgt für Wirbel - Forscher stehen vor einem Rätsel

Quagga, Mucheln, Quagga-Muscheln

Vermehrt sich extrem schnell im Bodensee: Die Quagga-Muschel, die ursprünglich aus dem Einzugsgebiet des Schwarzen Meeres stammt. Vermutlich wurden ihre Larven an Booten oder Wassersportausrüstung eingeschleppt.

Bild: Karl-Heinz Weltz, Tauch-Sport-Club Friedrichshafen

Vermehrt sich extrem schnell im Bodensee: Die Quagga-Muschel, die ursprünglich aus dem Einzugsgebiet des Schwarzen Meeres stammt. Vermutlich wurden ihre Larven an Booten oder Wassersportausrüstung eingeschleppt.

Bild: Karl-Heinz Weltz, Tauch-Sport-Club Friedrichshafen

Die Quagga-Muschel wurde wohl von Wassersportlern am Bodensee eingeschleppt. Ihre massive Ausbreitung führt zu Problemen. Forscher stehen vor einem Rätsel.
13.03.2021 | Stand: 08:20 Uhr

Die massenhafte Verbreitung der fremdartigen Quagga-Muschel im Bodensee bereitet Forschern Kopfzerbrechen und stellt die „Bodensee-Wasserversorgung“ vor massive Probleme. Um seine technischen Anlagen dauerhaft vor Muschel-Schäden zu schützen, plant das Unternehmen aus Sipplingen „Investitionen im mittleren dreistelligen Millionenbereich“, wie eine Sprecherin unserer Redaktion sagte.