Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Illerbeuren

Nach Brand im Bauernhofmuseum Strafbefehl gegen Feuerwehrmann

Beim Brand der Sölde Siegertshofen auf dem Areal des Schwäbischen Bauernhofmuseums in Illerbeuren im Februar 2020 entstand Sachschaden in Höhe von 750.000 Euro. MIt Schuld an dem Brand sol ein Feuerwehrmann sein - gegen ihn wurde ein Strafbefehl verhängt.

Beim Brand der Sölde Siegertshofen auf dem Areal des Schwäbischen Bauernhofmuseums in Illerbeuren im Februar 2020 entstand Sachschaden in Höhe von 750.000 Euro. MIt Schuld an dem Brand sol ein Feuerwehrmann sein - gegen ihn wurde ein Strafbefehl verhängt.

Bild: Franz Kustermann

Beim Brand der Sölde Siegertshofen auf dem Areal des Schwäbischen Bauernhofmuseums in Illerbeuren im Februar 2020 entstand Sachschaden in Höhe von 750.000 Euro. MIt Schuld an dem Brand sol ein Feuerwehrmann sein - gegen ihn wurde ein Strafbefehl verhängt.

Bild: Franz Kustermann

Erst brannte ein Funkenfeuer, dann das Dach eines historischen Gebäudes im Bauernhofmuseum. Jetzt hat die Staatsanwaltschaft die Ermittlungen abgeschlossen.
07.01.2021 | Stand: 06:00 Uhr

Gut zehn Monate nach dem Brand einer historischen Sölde auf dem Areal des Schwäbischen Bauernhofmuseums in Illerbeuren (Unterallgäu) hat die Staatsanwaltschaft Memmingen ihre Ermittlungen abgeschlossen. Mittlerweile hat das Amtsgericht gegen ein 34-jähriges Mitglied des Feuerwehrvereins Illerbeuren wegen fahrlässiger Brandstiftung einen Strafbefehl über 70 Tagessätze erlassen. Ihm wird die Hauptverantwortung für ein Funkenfeuer in der Nähe der Sölde zugeschrieben.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat