Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Wieder mehr Übernachtungen

Nach Corona-Einbruch: Gäste strömen wieder ins Allgäu

Im Frühjahr noch vollkommen leer, jetzt wieder sehr gut bevölkert: Die Hauptstraßen in den Allgäuer Urlauber-Hochburgen. Unsere Aufnahme zeigt einen Blick in die Füssener Fußgängerzone.

Im Frühjahr noch vollkommen leer, jetzt wieder sehr gut bevölkert: Die Hauptstraßen in den Allgäuer Urlauber-Hochburgen. Unsere Aufnahme zeigt einen Blick in die Füssener Fußgängerzone.

Bild: Benedikt Siegert

Im Frühjahr noch vollkommen leer, jetzt wieder sehr gut bevölkert: Die Hauptstraßen in den Allgäuer Urlauber-Hochburgen. Unsere Aufnahme zeigt einen Blick in die Füssener Fußgängerzone.

Bild: Benedikt Siegert

Während des Corona-Lockdowns waren kaum Touristen im Allgäu. Nun sind wieder deutlich mehr Urlauber hier. So sieht es in den wichtigsten Touristen-Orten aus.

29.08.2020 | Stand: 05:17 Uhr

In den ersten Monaten der Corona-Pandemie kam der Tourismus im Allgäu fast zum Erliegen. Seit der Lockerung der Beschränkungen hat sich die Lage aber deutlich entspannt. Die Urlauber-Hochburgen liegen bei den Gästeankünften und Übernachtungen fast schon wieder auf Vorjahresniveau, manche sprechen für den Juli sogar von einem Plus gegenüber dem Vorjahr (Oberstaufen) oder vom „besten Juli seit 15 Jahren“ (Bad Hindelang).

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat