Neue Beleuchtung

Neuschwanstein strahlt jetzt in neuem Licht - das Schloss "geht schlafen"

Das Schloss mit neuer Beleuchtung. Seit Mittwoch sind 47 LED-Strahler in Betrieb.

Das Schloss mit neuer Beleuchtung. Seit Mittwoch sind 47 LED-Strahler in Betrieb.

Bild: Martina Diemand

Das Schloss mit neuer Beleuchtung. Seit Mittwoch sind 47 LED-Strahler in Betrieb.

Bild: Martina Diemand

Seit dem gestrigen Mittwoch strahlt Kinis Märchenschloss in neuem Licht. Ein Disney-Farbspektakel ist es nicht - dezent soll die Beleuchtung wirken. Die Bilder.

dpa
11.06.2020 | Stand: 10:07 Uhr

Noch stärker als bisher soll der Mythos König Ludwig II. am Schloss Neuschwanstein zum Ausdruck kommen: Deshalb hat die Gemeinde Schwangau die Außenbeleuchtung des weltbekannten Bauwerks erneuert.

Bilderstrecke

Neuschwanstein erstrahlt in neuem Licht

Seit Mittwochabend kommt moderne LED-Technik zum Einsatz. Zum Todestag des Märchenkönigs am 13. Juni soll die Lichtstärke als Zeichen der Trauer reduziert werden und die Beleuchtung zum Geburtstag des Königs am 25. August umso heller erstrahlen.

Kurz vor dem Abschalten um 23 Uhr erlischt die Beleuchtung zudem schrittweise. "Es geht schlafen", beschreibt Schwangaus Bürgermeister den Vorgang.

Nach Angaben des Lichtdesigners Walter Bamberger wurde eine Wellenlänge gewählt, bei der es für Insekten trotz angeschalteter Beleuchtung weitgehend Nacht bleibt. Damit werden die Vorgaben des Natur- und Artenschutzes erfüllt. Gleichzeitig werde deutlich weniger Energie verbraucht als in der Vergangenheit, was zum Klimaschutz beitrage.