Übersicht

Ohne Termin zum Impfen: Hier ist es im Allgäu möglich

Eine Impfstraße im Memminger Impfzentrum, alte Realschule.

Eine Impfstraße im Memminger Impfzentrum, alte Realschule.

Bild: Andreas Berger

Eine Impfstraße im Memminger Impfzentrum, alte Realschule.

Bild: Andreas Berger

Spontan zum Impfen gehen, ohne Anmeldung: Immer mehr solcher Angebote im Kampf gegen Corona gibt es im Allgäu. Wo genau, zeigen wir im Überblick:
16.07.2021 | Stand: 15:56 Uhr

Aktualisiert am Donnerstag um 18.15 Uhr. Wer sich gegen Corona impfen lassen möchte, muss in vielen Städten und Landkreisen nicht mehr - wie noch vor einigen Monaten - lange auf einen Termin warten, sondern kann ohne Anmeldung zum Impfzentrum kommen. Das ist mittlerweile möglich, weil genügend Impfstoffe in den Kühlschränken liegen. Ein Grund dafür ist die gesunkene Impfbereitschaft. Unkomplizierte Angebote ohne Terminvereinbarung sollen helfen, sie wieder zu erhöhen.

Welche Voraussetzungen gibt es?

Auch, wenn in einigen Städten und Landkreisen kein Termin nötig mehr ist (siehe unten), sollten Personalausweis und Impfpass mitgebracht werden. Von Vorteil sei auch eine vorherige Registrierung im Internet unter impfzentren.bayern, denn so müsse das nicht erst im Impfzentrum erledigt werden, was viel Zeit spare. Bisher ist diese Registrierung Pflicht für alle, die sich impfen lassen wollen. Allerdings plant die bayerische Staatsregierung, dass die Vorab-Registrierung wegfallen soll - nach dem Motto: "Wer kommt, bekommt".

Wo kann ich mich impfen lassen?

Bisher gilt noch die Wohnortbindung (Stand 14. Juli 2021): Jeder Allgäuer ist einem bestimmten Impfzentrum zugeordnet - je nach dem, wo der Wohnort ist. Das wird während der Registrierung auf der Internetplattform impfzentren.bayern festgelegt und dem Nutzer dann mitgeteilt. Das heißt also: Ein Oberstdorfer kann sich nicht einfach im Memminger Impfzentrum spritzen lassen - auch wenn dort keine Anmeldung mehr nötig ist. Allerdings warten die Städte und Landkreise auf die Verordnung des Landes Bayern, mit der diese Zuordnung aufgehoben werden soll. Ministerpräsident Markus Söder hatte dies am Dienstag angekündigt. Mit dieser Verordnung könnten sich Menschen stadt-, landkreis- und bundeslandübergreifend impfen lassen.

Allgäu-Übersicht: Hier können sich Menschen ohne Termin gegen Corona impfen lassen

  • Memmingen/Unterallgäu
    • Seit Montag, 12. Juli, ist in den Impfzentren Memmingen und Bad Wörishofen keine Anmeldung mehr erforderlich. Gleichzeitig kann zwischen den Impfstoffen Biontech/Pfizer, Moderna, Johnson & Johnson und AstraZeneca gewählt werden.
    • Impfzentrum Bad Wörishofen, Rudolf-Diesel-Straße 26, geöffnet montags bis samstags ab 8 Uhr. Einlass ist bis 16.30 Uhr (Impfung bis 17 Uhr), donnerstags bis 21.30 Uhr (Impfung bis 22 Uhr).
    • Impfzentrum Memmingen, Buxacher Straße 8, geöffnet montags bis sonntags von 8 bis 17 Uhr.
    • Das neue Angebot gelte primär für Erstimpfung, heißt es beim Landratsamt. „Wer jedoch im Impfzentrum bei seiner Erstimpfung AstraZeneca erhalten hat, kann bereits vier Wochen danach kommen und bekommt eine Zweitimpfung mit einem mRNA-Impfstoff.“ Grundsätzlich sollte die Zweitimpfung aber dort erfolgen, wo auch die Erstimpfung stattfand. Mehr dazu lesen Sie hier.
  • Kaufbeuren/Ostallgäu
    • Seit Montag, 7. Juli, sind die Corona-Impfzentren in Marktoberdorf und Kaufbeuren für alle geöffnet - ohne Anmeldung.
    • Impfzentrum Marktoberdorf, Nordstraße 12, geöffnet von Montag bis Sonntag jeweils von 8 Uhr bis 16 Uhr.
    • Impfzentrum Kaufbeuren, Alte Weberei 4, geöffnet von Montag bis Sonntag jeweils von 8 Uhr bis 16 Uhr.
    • Die Öffnung gilt auch für Zweitimpfungen. Wer bereits eine Erstimpfung hat, kann innerhalb der von der Ständigen Impfkommission empfohlenen Zeitkorridore nach seiner Erstimpfung einfach im Impfzentrum vorbeikommen und erhält die Zweitimpfung. Mehr dazu lesen Sie hier.
    • Sonderimpfaktion in der Comenius-Grundschule in Buchloe: Ein mobiles Team des BRK kommt diesen und nächsten Samstag nach Buchloe, um Bürger gegen Corona zu impfen. Mehr dazu hier.
  • Kempten
    • In Kempten gibt es bisher keinen generellen Verzicht auf Anmeldungen für das Impfzentrum, sondern stattdessen befristete Aktionen, für die dann kein Termin nötig ist. Aktuelle Informationen über die nächsten Impfaktionen gibt es hier. Infos über weitere Aktionen gibt es hier.
  • Oberallgäu
  • Landkreis Lindau
    • Im Landkreis Lindau, also in den Impfzentren Lindau und Lindenberg, müssen noch Termine vereinbart werden. Allerdings werden dort auch Impfaktionen angeboten, für die keine Anmeldung nötig ist. Informationen über die Zeiten und die Orten finden Sie hier.

Lesen Sie auch
##alternative##
Wann wird wo geimpft?

Hier finden die nächsten Sonderimpfaktionen im Ostallgäu statt

Lesen Sie auch unseren Liveticker: Corona im Allgäu - aktuelle Entwicklungen

Inzidenzen: So sind die aktuellen Werte im Allgäu