Heute wurden Michelin-Sterne vergeben

Allgäuer Spitzenkoch Simon Schlachter erhält zum dritten Mal Michelin-Stern - "Ich hab' noch nie einen Test-Esser erkannt"

Spitzenkoch Simon Schlachter betreibt das Gourmet-Restaurant "PAVO" im Familienbetrieb Burghotel Falkenstein.

Spitzenkoch Simon Schlachter betreibt das Gourmet-Restaurant "PAVO" im Familienbetrieb Burghotel Falkenstein.

Bild: Vivi de Angelo, Burhotel Falkenstein

Spitzenkoch Simon Schlachter betreibt das Gourmet-Restaurant "PAVO" im Familienbetrieb Burghotel Falkenstein.

Bild: Vivi de Angelo, Burhotel Falkenstein

Spitzenkoch Simon Schlachter (29) vom Burghotel Falkenstein in Pfronten hat zum dritten Mal in Folge einen Michelin-Stern erhalten.
16.05.2022 | Stand: 13:13 Uhr

Zum ditten Mal in Folge wurde Simon Schlachter am Mittwoch mit dem begehrten Michelin-Stern ausgezeichnet. Das Konzept seines Gourmet-Restaurants "PAVO" im Burghotel Falkenstein in Pfronten (Allgäu) überzeugte die Test-Esser erneut. "Einfach super. Ich freue mich riesig. Das ist eine tolle Bestätigung für das gesamte Team, für die ganze Arbeit, für unsere Region", freute sich der 29-Jährige. Hier finden Sie eine Auflistung, welche Allgäuer Restaurants 2022 mit einem Stern ausgezeichnet worden sind.

Spannung bei Team am Burghotel Falkenstein: Gibt es den dritten Stern in Folge fürs "PAVO"?

Kurz bevor am Mittag sind die diesjährigen Sterne-Küchen vom Guide Michelin ausgezeichnet wurden, stieg die Spannung bei Schlachter und seinem Team. Würden sie zum dritten Mal in Folge einen Stern ins Ostallgäu holen? Im Vorfeld war keine Nachricht zu dem Allgäuer Spitzenkoch durchgesickert. Er wusste auch nicht, ob und gegebenenfalls wie oft Kritiker des Guide Michelin in den vergangenen Monaten bei ihm gespeist hatten. "Ich hab noch nie einen Test-Esser erkannt. Die sind absolut unauffällig. Sie reservieren, essen und zahlen wie jeder andere Gast auch", erzählt Schlachter.

Michelin-Stern: Nicht nur Essen wird bewertet

Nur so viel weiß er: In ihre Bewertung fließt neben der dargebotenen Kochkunst auch Ambiente, Service und das Gesamt-Konzept ein. "Deshalb ist eine Sterne-Auszeichnung immer eine Teamleistung", sagt der junge Spitzenkoch. Obwohl das PAVO schon zum dritten Mal einen begehrten Stern bekommt, bleibt Schlachter auf dem Teppich. "Ich war vorher der Simon - und das bin ich heute auch noch", sagt der kreative Küchenchef, der seinem Ansatz treu bleibt: "Spaß haben, lecker kochen, nette Gäste kennenlernen, offen sein für neue Einflüsse. Mir gefällt es, Altbewährtes neu zu interpretieren." Besonders freut er sich darüber, dass viele Einheimische aufgrund der Sterne-Auszeichnungen zu Besuch ins PAVO kommen.

(Lesen Sie auch: Dieser Allgäuer ist der weltbeste Rezeptionist: Max Vetter überzeugt internationale Jury)

Sterne-Koch Simon Schlachter setzt auf Bodenständigkeit - Öffnungszeiten Pavo im Frühjahr

Statt auf Abgehobenheit setzt er auf Bodenständigkeit. Dazu zählt auch der Kontakt zu anderen (Spitzen-)Köchen. "Mir macht es Spaß, vernetzt zu arbeiten und sich auszutauschen." Deshalb freut er sich auch, wenn andere Köche aus dem Allgäu oder dem Kleinwalsertal mit einem Stern ausgezeichnet werden. "Man kann nicht nur in Hamburg oder München sehr gut essen", ist sich Schlachter sicher.

Lesen Sie auch
##alternative##
Restauranttester RTL

Tim Raue ist bei RTL der neue "Restauranttester"

Öffnungszeiten Pavo im Burghotel Falkenstein: Das Pavo hat von Donnerstag bis Sonntag jeweils ab 18 Uhr geöffnet.

Für nur 0,99 € einen Monat alle exklusiven AZ Plus-Artikel auf allgaeuer-zeitung.de lesen
Jetzt testen
Ausblenden | Ich habe bereits ein Abo.