Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Tourismus zu Corona-Zeiten

Pfingsten: Ansturm auf Allgäuer Ausflugsziele erwartet - so reagiert die Polizei

Tourismus im Allgäu

Wandern im Allgäu ist gerade in der jetzigen Phase der Corona-Epidemie angesagt. Nachdem der Urlaub im Ausland noch ausfällt, wird es zahlreiche Feriengäste und Ausflügler über Pfingsten ins Allgäu locken. Besonders die Gegend um Oberstdorf und Füssen ist gefragt.

Bild: Ralf Lienert (Archiv)

Wandern im Allgäu ist gerade in der jetzigen Phase der Corona-Epidemie angesagt. Nachdem der Urlaub im Ausland noch ausfällt, wird es zahlreiche Feriengäste und Ausflügler über Pfingsten ins Allgäu locken. Besonders die Gegend um Oberstdorf und Füssen ist gefragt.

Bild: Ralf Lienert (Archiv)

Touristiker und Polizei rechnen mit vielen Besuchern im Allgäu. Hotels und Ferienwohnungen sind wieder geöffnet. Nicht überall ist die Nachfrage gleich.
28.05.2020 | Stand: 19:24 Uhr

Das Pfingstwochenende steht vor der Tür, die Übernachtungsbetriebe öffnen wieder – und zahlreiche Urlauber, die eigentlich ins Ausland reisen wollten, weichen in Corona-Zeiten auf deutsche Ferienregionen wie das Allgäu aus. Auch viele Einheimische sind gerne in den Bergen und an den Seen in der Region unterwegs. Touristiker und Polizei rechnen deshalb mit einem Besucheransturm am Wochenende. Die Wetteraussichten sind entsprechend: An Pfingsten gibt es tagsüber im Flachland maximal 20 Grad, in den Bergen abends einzelne Schauer, prognostiziert Joachim Schug von MeteoGroup.