Ruderatshofen

Pistolen auf Dachboden von Allgäuer Kirche gefunden

Kuriose Szenen spielten sich bei einem Polizeieinsatz im Westallgäu ab.

Kuriose Szenen spielten sich bei einem Polizeieinsatz im Westallgäu ab.

Bild: Friso Gentsch, dpa (Symbolbild)

Kuriose Szenen spielten sich bei einem Polizeieinsatz im Westallgäu ab.

Bild: Friso Gentsch, dpa (Symbolbild)

Auf dem Dachboden einer Kirche in Ruderatshofen hat ein Mann zwei alte Pistolen gefunden.
Von Allgäuer Zeitung
05.03.2021 | Stand: 15:09 Uhr

Der 62-Jährige fand die beiden Waffen aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts samt Patronen am Samstag beim Entrümpeln in der Kirche in Ruderatshofen (Landkreis Ostallgäu).

Das teilte das Polizeipräsidium Schwaben Süd/West am Montag mit.

Der Mann habe daraufhin die Polizei verständigt, die Waffen und Munition abholte.

Die Polizei lobte das Verhalten des Finders als "vorbildlich". Gefundene Waffen sollten demnach auf keinen Fall selbst zur Polizei gebracht werden.

Nach Angaben eines Polizeisprechers wurden die beiden Pistolen ans Landeskriminalamt weitergegeben. Dort würden Waffen in der Regel unbrauchbar gemacht.

Lesen Sie auch
Bei Aufräumarbeiten im Dachstuhl der Pfarrkirche St. Jakobus in Ruderatshofen wurden zwei alte Pistolen entdeckt.
Alte Pistolen in Ruderatshofen entdeckt

"Damit wollen wir nichts zu tun haben!" Gläubige machen mysteriösen Fund auf Dachboden von Pfarrkirche

Die Polizei warnt davor, bei ähnlichen Funden die Waffen selbst zu transportieren.