Verstöße gegen das Naturschutzgesetz

Polizei entdeckt Wildcamper und Falschparker in Allgäuer Landschaftsschutzgebieten

Am Muttertag waren viele Menschen unterwegs - so auch am Hopfensee in Füssen. Die Polizei hat am Wochenende einige Falschparker erwischt, die nun mit Bußgeldern rechnen müssen.

Am Muttertag waren viele Menschen unterwegs - so auch am Hopfensee in Füssen. Die Polizei hat am Wochenende einige Falschparker erwischt, die nun mit Bußgeldern rechnen müssen.

Bild: Benedikt Siegert

Am Muttertag waren viele Menschen unterwegs - so auch am Hopfensee in Füssen. Die Polizei hat am Wochenende einige Falschparker erwischt, die nun mit Bußgeldern rechnen müssen.

Bild: Benedikt Siegert

Wegen des schönen Wetters war am Wochenende viel los im Allgäu. Die Polizei entdeckte Falschparker um Füssen und Oberstdorf sowie Wildcamper am Forggensee.
10.05.2021 | Stand: 15:29 Uhr

Das schöne Wetter am Wochenende lockte viele Ausflügler ins Allgäu. Die Polizei hat am Wochenende zahlreiche Falschparker im Raum Oberstdorf und Füssen in Landschaftsschutzgebieten entdeckt. Auch sind wieder Wildcamper am Forggensee unterwegs gewesen.

Am Sonntagvormittag griff die Polizei Wildcamper am Ostufer des Forggensees auf. Die drei jungen Männer hätten nach eigenen Angaben von Samstag auf Sonntag dort campiert. Damit verstießen sie gegen das Bayerische Naturschutzgesetz sowie die derzeit geltende Ausgangssperre. Die drei jungen Männer erwarten jeweils eine Anzeige beim Landratsamt Ostallgäu und müssen mit empfindlichen Bußgeldern rechnen.

Polizei entdeckt zahlreiche Falschparker um Füssen im Landschaftsschutzgebiet

Im Laufe des Muttertages hat die Polizei zahlreiche Falschparker ausgemacht. Laut Polizeiangaben seien weit über 30 Verstöße gegen das Naturschutzgesetz geahndet worden, weil die Autos in Landschaftsschutzgebieten außerhalb der regulären Parkflächen standen.

Vor allem im Bereich des Hopfensees in Füssen und des Hergatsrieder Sees in Halblech habe es viele Verstöße gegeben - aber auch im Schwangauer Ortsteil Mühlberg. Anhand der Kennzeichen geht die Polizei davon aus, dass die meisten der beanstandeten Verkehrsteilnehmer das schöne Wetter für einen Muttertagsausflug genutzt hätten. Die Fahrzeugführer müssen nun mit Bußgeldern rechnen.

Polizei entdeckt zahlreiche Falschparker um Oberstdorf im Landschaftsschutzgebiet

Lesen Sie auch
##alternative##
Hopfensee/Forggensee

Wieder Verstöße in Landschaftsschutzgebieten bei Füssen - Wildcamper und illegaler Drohnenflug

Ein ähnliches Bild zeichnete sich im Birgsauer Tal und Oytal bei Oberstdorf ab. Die Falschparker erwartet nun eine Anzeige gemäß dem Bayerischen Naturschutzgesetz.

Lesen Sie auch: Schrecksee: Was Sie an diesem magischen Bergsee im Allgäu auf keinen Fall tun sollten