Kontrollen zum Schulanfang

Unbedingt anschnallen: Polizei hat vor allem ein Auge auf die Gurte

Beim Schulstart am Dienstag wirft die Polizei vor allem ein Auge auf die Gurte der Autofahrer.

Beim Schulstart am Dienstag wirft die Polizei vor allem ein Auge auf die Gurte der Autofahrer.

Bild: Bernd Settnik, dpa

Beim Schulstart am Dienstag wirft die Polizei vor allem ein Auge auf die Gurte der Autofahrer.

Bild: Bernd Settnik, dpa

Wenn die Schule am Dienstag wieder beginnt, kontrolliert die Polizei verstärkt im Allgäu. Dieses Jahr haben die Beamten vor allem die Gurtpflicht im Blick.
10.09.2021 | Stand: 11:03 Uhr

41 Menschen kamen im Bereich des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West im vergangenen Jahr bei Verkehrsunfällen ums Leben. Zwei davon trugen keinen Sicherheitsgurt. Dabei kann der bei Unfällen Leben retten. Die Polizei wird deshalb vom 14. bis 17. September die Gurtpflicht kontrollieren. Das soll, passend zum Beginn des neuen Schuljahres, insbesondere in der Nähe von Schulen und Kindergärten geschehen.

Gerade der Transport von Kindern, die kleiner als 1,50 Meter sind, erfordert laut Polizei besondere Vorkehrungen. Für die ist der Fahrer verantwortlich – der auch als Vorbild beim Anschnallen gilt. Bei Kindern sollte man in jedem Fall einen passenden Sitz verwenden und dabei auf die richtige Führung des Gurtes und einen korrekten Einbau achten. Gleiches gilt auch für Babyschalen. Der Sicherheitsgurt dürfe außerdem nicht über die Halspartie des Kindes verlaufen, warnt die Polizei.

Polizei: Gurt bereits vor der Fahrt anlegen

Generell sollte man den Gurt bereits vor Fahrtantritt anlegen und straffziehen. Dabei sollte die Rückenlehne möglichst aufrecht sein, damit der Körper bei einem Aufprall nicht unter dem Gurt durchrutschen kann. Wer am Steuer sitzt, sollte den Sitz außerdem so einstellen, dass das Bein bei durchgetretenem Pedal nicht ganz durchgestreckt ist. Der Handballen sollte außerdem den obersten Punkt des Lenkrads erreichen können, während die Schultern noch die Lehne berühren.

Lesen Sie auch: Schulbeginn am Dienstag in Bayern: Diese Corona-Regeln gelten