Corona im Allgäu

Gemeinde will nicht: Oberstdorfer Hotelbetreiber planen private Corona-Teststation

Damit möglichst bald Wintersport im Allgäu wieder möglich ist und die Gäste in Hotels und Pensionen übernachten können, haben Oberstdorfer Tourismus-Unternehmer ein Corona-Testzentrum eingerichtet.

Damit möglichst bald Wintersport im Allgäu wieder möglich ist und die Gäste in Hotels und Pensionen übernachten können, haben Oberstdorfer Tourismus-Unternehmer ein Corona-Testzentrum eingerichtet.

Bild: Matthias Becker (Archiv)

Damit möglichst bald Wintersport im Allgäu wieder möglich ist und die Gäste in Hotels und Pensionen übernachten können, haben Oberstdorfer Tourismus-Unternehmer ein Corona-Testzentrum eingerichtet.

Bild: Matthias Becker (Archiv)

Ein Oberstdorfer Hotelier richtet eine private Teststation ein und appelliert sogar an die Politik, noch härter durchzugreifen.
04.12.2020 | Stand: 08:50 Uhr

Der Lockdown ist verlängert, Hotels und Gaststätten geschlossen und nur wenige Tourismus-Unternehmer rechnen mit einem Saisonstart vor dem Jahreswechsel. Verunsicherung und die Existenzangst greifen in der Branche um sich. Deshalb hat eine Gruppe von Oberstdorfer Tourismus-Unternehmern jetzt beschlossen, ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen. Sie haben in Eigenregie eine Teststation auf die Beine gestellt, weil die Gemeinde nicht die Verantwortung tragen wollte.

Oberstdorf: Hotelier fordert härtere Corona-Regeln

Einer der Initiatoren ist der Hotelier Jürnjakob Reisigl, der unter anderem das Hotel Oberstdorf und die Explorer-Hotels betreibt. Er hat jetzt in einem Schreiben die politisch Verantwortlichen in Landratsämtern und Rathäusern in der Region aufgefordert, bei der Corona-Bekämpfung noch härter durchzugreifen.

„Wir müssen mehr testen, mehr überwachen und kontrollieren und besser nachverfolgen“, appelliert Reisigl. Der Unternehmer fürchtet wie viele seiner Kollegen, dass der Saisonstart im Januar erneut verschoben werden muss, wenn die Infizierten-Zahlen nach der Aufweichung der Regeln über Weihnachten und Silvester erneut stark ansteigen. Die Tourismusbetriebe, Hotellerie, Gastronomie, der Handel in Tourismusorten und Freizeiteinrichtungen seien die Leidtragenden in der aktuellen Situation, erklärt Reisigl.

„Wir müssen endlich beginnen, unsere Zukunft selbst in die Hand zu nehmen“, sagt er. „Wir müssen alle zusammen an einer Senkung des Inzidenzwertes arbeiten, wenn wir eine Rückkehr zur Normalität erreichen wollen.“

Private Corona-Teststation im Allgäu

Deshalb bereiten die Oberstdorfer gerade eine private Teststation vor, die zwei Wochen vor Saisonstart den Betrieb aufnehmen soll. Während es in Oberstaufen gemeinsam mit der Gemeinde gelang, ein Zentrum im Kurhaus einzurichten, lehnte das Oberstdorfer Rathaus so einen Schritt aufgrund von rechtlichen Bedenken ab. Jetzt richtet Reisigl gemeinsam mit Partnerbetrieben eine private Teststation ein. Der Hotelier bedauert, dass er kein Angebot für alle Bürger in Oberstdorf bieten kann – aber das wäre nur gemeinsam mit der Marktgemeinde oder dem Gesundheitsamt möglich gewesen.

Lesen Sie auch
Nur noch Einzeltische gibt es im Speisesaal von Hotelier Karl-Arnold Schüle. Überall im Haus finden sich Hinweise auf die Hygieneschutz-Regeln wie Abstandsgebote und vorgeschriebene Laufrichtungen.
Tourismus

Hygienekonzept der Hoteliers zur Nordischen Ski-WM Oberstdorf