Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Füssen könnte hohe Summe zurückerhalten

Rechtsstreit zwischen Füssen und Privatbank: Hoffen auf verloren geglaubte Millionen

Bei mehreren Millionen Euro liegt der Streitwert im Zivilprozess zwischen der Stadt Füssen und einer Münchner Privatbank.

Bei mehreren Millionen Euro liegt der Streitwert im Zivilprozess zwischen der Stadt Füssen und einer Münchner Privatbank.

Bild: Symbol-Siegert

Bei mehreren Millionen Euro liegt der Streitwert im Zivilprozess zwischen der Stadt Füssen und einer Münchner Privatbank.

Bild: Symbol-Siegert

Die Stadt Füssen könnte im Rechtsstreit mit einer Privatbank um riskante Zinsgeschäfte offenbar gewinnen. Darum hätte das Urteil eine bundesweite Signalwirkung.
10.02.2021 | Stand: 18:51 Uhr

Gar zu weit aus dem Fenster lehnen wollte sich noch keiner der Beteiligten. Doch die Aussichten sind offenbar nicht schlecht, dass die Stadt Füssen verzockte Millionen aus hochriskanten Zinsgeschäften ganz oder teilweise zurückerhält. Denn Richter Peter Falk ließ jetzt nach Informationen unserer Zeitung im Gerichtsstreit zwischen der Kommune und der Münchner Privatbank Hauck & Aufhäuser durchblicken: Die Tendenz gehe dazu, der Klage der Stadt Recht zu geben.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat