Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Schnelltests in Allgäuer Testzentren

Schnelltests im Corona-Testzentrum Erkheim: Unser Reporter hat es ausprobiert

Schnelltest Corona

Augen zu und durch: Unser Redakteur Stefan Binzer lässt im Testzentrum Erkheim einen Corona-Schnelltest machen.

Bild: Martina Diemand

Augen zu und durch: Unser Redakteur Stefan Binzer lässt im Testzentrum Erkheim einen Corona-Schnelltest machen.

Bild: Martina Diemand

Die ersten kostenlosen Schnelltests in einem Allgäuer Testzentrum werden in Erkheim angeboten. Nun sind täglich bis zu 300 Abstriche möglich. Ein Selbstversuch.
12.03.2021 | Stand: 06:25 Uhr

Was hatte ich nicht alles für Horror-Geschichten über den Corona-Test gehört: „Die bohren Dir mit dem Stab hinauf bis ins Gehirn.“ „Stell Dich schon mal auf langes Nasenbluten ein.“ „Das ist ganz eklig und tut weh.“ Nichts von alledem passierte am Donnerstag, als ich so eine Prozedur über mich ergehen ließ. In ein paar Minuten war alles vorbei. Gehirn noch intakt (behaupte ich jedenfalls), kein Blut, keine Schmerzen. Und das Ergebnis lag ruckzuck vor. Es war ja auch ein Schnelltest – der erste, den ein Corona-Testzentrum im Allgäu angeboten hat. Über die Bühne gegangen ist das medizinische Nasenbohren im Unterallgäuer Erkheim.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar
Für nur 0,99 € einen Monat alle exklusiven AZ Plus-Artikel auf allgaeuer-zeitung.de lesen
Jetzt testen
Ausblenden | Ich habe bereits ein Abo.