Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Skifahren in Corona-Zeiten

Allgäuer Skilift-Betreiber bangen wegen 2G-Plus: "Ein Lockdown durch die Hintertür"

Bereit für die Saison: Seilbahnen und Skilifte werden derzeit auf den Winter vorbereitet. Die Corona-Regeln bereiten den Unternehmen jedoch Sorgen.

Bereit für die Saison: Seilbahnen und Skilifte werden derzeit auf den Winter vorbereitet. Die Corona-Regeln bereiten den Unternehmen jedoch Sorgen.

Bild: Karl-Josef Hildenbrand, dpa (Symbolbild)

Bereit für die Saison: Seilbahnen und Skilifte werden derzeit auf den Winter vorbereitet. Die Corona-Regeln bereiten den Unternehmen jedoch Sorgen.

Bild: Karl-Josef Hildenbrand, dpa (Symbolbild)

Allgäuer Bergbahnbetreiber klagen über 2G-Plus, in Österreich gilt derweil trotz Lockdown 2G. Die Branche fürchtet nun, dass Skifahrer dorthin ausweichen.
26.11.2021 | Stand: 06:08 Uhr

Der Frust bei den Seilbahnbetreibern sitzt tief. Man habe sich auf eine Wintersaison unter 2G-Bedingungen eingestellt, sagt Matthias Stauch, Vorstand des Verbandes Deutscher Seilbahnen (VDS). Zutritt hätten also nur Geimpfte und Genesene gehabt.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar