Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Viehscheide

So hart trifft die Absage der Viehscheid-Feste Allgäuer Brauereien

Viehscheid-Feste wie vergangenes Jahr im Oberallgäuer Haslach am Grüntensee  (Foto) finden wegen Corona heuer nicht statt. Das reißt ein Loch in die Kassen mancher Unternehmer.

Viehscheid-Feste wie vergangenes Jahr im Oberallgäuer Haslach am Grüntensee (Foto) finden wegen Corona heuer nicht statt. Das reißt ein Loch in die Kassen mancher Unternehmer.

Bild: Matthias Becker

Viehscheid-Feste wie vergangenes Jahr im Oberallgäuer Haslach am Grüntensee (Foto) finden wegen Corona heuer nicht statt. Das reißt ein Loch in die Kassen mancher Unternehmer.

Bild: Matthias Becker

Wegen der Absage der Feiern zu den Alpabtrieben hat ein Unterallgäuer Unternehmen große Umsatzeinbußen. Auch Brauereien geht dieses Zusatzgeschäft flöten.
Viehscheid-Feste wie vergangenes Jahr im Oberallgäuer Haslach am Grüntensee  (Foto) finden wegen Corona heuer nicht statt. Das reißt ein Loch in die Kassen mancher Unternehmer.
Von Stefan Binzer
18.09.2020 | Stand: 19:05 Uhr

Zu Viehscheid-Zeiten ist die Bude traditionell voll im Allgäu. Hotels und Pensionen sind im September ausgebucht, Bierzelte platzen aus allen Nähten. Mancherorts findet zum Viehscheid auch ein Krämermarkt statt. Doch heuer ist nichts wie sonst: Corona hat allen, die mit dem Viehscheid Umsatz machen, einen dicken Strich durch die Rechnung gemacht. Aber es trifft nicht alle Beteiligten gleich.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat