Sommer-Fahrplan der Deutschen Bahn

Bahn stockt ICE-Kapazitäten im Sommer auf - bessere Verbindungen aus dem Allgäu nach Berlin

Mit dem Sommerfahrplan, der bis 11. September gilt, stockt die Deutsche Bahn ihre Kapazitäten für Urlaubsreisende und Ausflügler auf und setzt zwischen Berlin und Bregenz sowie Landeck an Samstagen einen zusätzlichen ICE ein.

Mit dem Sommerfahrplan, der bis 11. September gilt, stockt die Deutsche Bahn ihre Kapazitäten für Urlaubsreisende und Ausflügler auf und setzt zwischen Berlin und Bregenz sowie Landeck an Samstagen einen zusätzlichen ICE ein.

Bild: Julian Stratenschulte, dpa (Symbolbild)

Mit dem Sommerfahrplan, der bis 11. September gilt, stockt die Deutsche Bahn ihre Kapazitäten für Urlaubsreisende und Ausflügler auf und setzt zwischen Berlin und Bregenz sowie Landeck an Samstagen einen zusätzlichen ICE ein.

Bild: Julian Stratenschulte, dpa (Symbolbild)

Schneller und ohne Umsteigen kommen Urlauber von Bregenz über Lindau-Reutin, Memmingen und Buchloe mit einem zusätzlichen ICE ab 3. Juli nach Berlin.
21.05.2021 | Stand: 12:26 Uhr

Mit dem Sommerfahrplan, der bis 11. September gilt, stockt die Deutsche Bahn ihre Kapazitäten für Urlaubsreisende und Ausflügler auf und setzt zwischen Berlin und Bregenz sowie Landeck an Samstagen einen zusätzlichen ICE ein.

Damit können Reisende ab 3. Juli umsteigefrei und damit auch in der Regel etwas schneller aus der Region nach Erfurt oder Berlin gelangen. An Samstagen kann man um 15.26 Uhr in Buchloe in den ICE einsteigen und kommt ohne Umsteigen nach fünf Stunden und 22 Minuten um 21.15 Uhr in Berlin an. Bei Reisen mit Umstiegen ist man mitunter eine ganze Stunde länger unterwegs. Im Landkreis Landsberg wird es ab 3. Juli einen ICE-Halt in Geltendorf geben.

Vom Allgäu nach Berlin: Deutsche Bahn stockt ICE-Kapazitäten für Urlauber im Sommer auf

Die neue ICE-Direktverbindung startet in Berlin und führt über Halle, Erfurt, Nürnberg nach Augsburg. Dort wird der Zug aufgeteilt. Ein Teil fährt über München und Innsbruck bis Landeck, der andere über Buchloe, Memmingen und Lindau-Reutin nach Bregenz. Allerdings ist laut der Fahrplanauskunft auf www.bahn.de in Richtung Bodensee kein Halt in Geltendorf vorgesehen. In dieser Richtung muss man mit dem Regionalverkehr nach Buchloe, um in den ICE und ECE umzusteigen.

Aktuelle Nachrichten zu Verspätungen und Sperrungen bei der Bahn in Allgäu finden Sie hier.

Lesen Sie auch: Flixtrain startet nach sechs Monaten Stillstand mit vergrößertem Netz und steuert ab Juni München an

Lesen Sie auch
##alternative##
Deutsche Bahn

Bahn und GDL weiter uneins - Warnstreiks wahrscheinlicher