Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Neue Klinik statt Ikea-Filiale

Dieses Memminger Projekt kostet Hunderte Millionen Euro

Das jetzige Memminger Krankenhaus liegt am Rande der Altstadt, direkt neben Wohnhäusern. Jetzt soll am Autobahnkreuz ein neues Klinikum gebaut werden. Falls es dazu kommt, werden aber noch mindestens zehn Jahre bis zum Umzug vergehen.

Das jetzige Memminger Krankenhaus liegt am Rande der Altstadt, direkt neben Wohnhäusern. Jetzt soll am Autobahnkreuz ein neues Klinikum gebaut werden. Falls es dazu kommt, werden aber noch mindestens zehn Jahre bis zum Umzug vergehen.

Bild: Thomas Weigert

Das jetzige Memminger Krankenhaus liegt am Rande der Altstadt, direkt neben Wohnhäusern. Jetzt soll am Autobahnkreuz ein neues Klinikum gebaut werden. Falls es dazu kommt, werden aber noch mindestens zehn Jahre bis zum Umzug vergehen.

Bild: Thomas Weigert

Die Stadt Memmingen will ein neues Klinikum bauen – dorthin, wo eigentlich eine Ikea-Filiale geplant war. Wie das Vorhaben finanziert werden soll.
03.12.2020 | Stand: 06:18 Uhr

Es wäre eines der größten Bauprojekte in der Region seit vielen Jahren: Die Stadt Memmingen will ein neues Klinikum am Autobahnkreuz errichten. Dort, wo eigentlich eine Ikea-Filiale geplant war. Doch der Möbelriese gab Memmingen schließlich einen Korb. Ein neues Krankenhaus würde wohl bis zu 300 Millionen Euro kosten – die Stadt hofft auf hohe Zuschüsse des Freistaats. „Wenn es optimal läuft, können wir in zehn Jahren umziehen“, sagt Maximilian Mai, der Vorstand des Memminger Klinikums.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat