Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Fast 3.000 Anzeigen in den Landkreisen

Tausende Verstöße gegen Corona-Regeln im Allgäu - So hoch sind die Bußgeld-Einnahmen

Verstöße gegen Corona-Regeln: Allein in den Allgäuer Landkreisen summiert sich das Bußgeld auf eine beträchtliche Höhe. Das Bearbeiten der Anzeigen bedeutet für die Verwaltungen einen großen Aufwand. Und nicht jeder ist bereit zu zahlen.

Verstöße gegen Corona-Regeln: Allein in den Allgäuer Landkreisen summiert sich das Bußgeld auf eine beträchtliche Höhe. Das Bearbeiten der Anzeigen bedeutet für die Verwaltungen einen großen Aufwand. Und nicht jeder ist bereit zu zahlen.

Bild: Lino Mirgeler, dpa (Symbolbild)

Verstöße gegen Corona-Regeln: Allein in den Allgäuer Landkreisen summiert sich das Bußgeld auf eine beträchtliche Höhe. Das Bearbeiten der Anzeigen bedeutet für die Verwaltungen einen großen Aufwand. Und nicht jeder ist bereit zu zahlen.

Bild: Lino Mirgeler, dpa (Symbolbild)

In den Allgäuer Landkreisen gab es seit März fast 3.000 Corona-Verstöße. Für die Verwaltungen bedeutet dies viel Aufwand - aber auch viel Bußgeld-Einnahmen.
01.02.2021 | Stand: 06:01 Uhr

Nach Recherchen des Bayerischen Rundfunks wurden im Landkreis München monatelang keine Bußgeldbescheide gegen Corona-Sünder erlassen – unter anderem, weil es wohl nicht genügend Personal gab. Und wie sieht es im Allgäu aus?

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat