Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Corona-Reisewarnung für Vorarlberg

"Tiefschlag" fürs Kleinwalsertal: Feriengäste reisen überstürzt ab - Angst vor zweitem Lockdown

Nachdem Vorarlberg zu einem Corona-Risiko-Gebiet erklärt wurde, wächst im Kleinwalsertal die Sorge vor einem zweiten Lockdown und Grenzschließungen.

Nachdem Vorarlberg zu einem Corona-Risiko-Gebiet erklärt wurde, wächst im Kleinwalsertal die Sorge vor einem zweiten Lockdown und Grenzschließungen.

Bild: Ralf Lienert (Archivfoto)

Nachdem Vorarlberg zu einem Corona-Risiko-Gebiet erklärt wurde, wächst im Kleinwalsertal die Sorge vor einem zweiten Lockdown und Grenzschließungen.

Bild: Ralf Lienert (Archivfoto)

Nachdem das deutsche Auswärtige Amt eine Reisewarnung für Vorarlberg ausgegeben hat, geht im Kleinwalsertal die Angst vor einem zweiten Lockdown um.
24.09.2020 | Stand: 20:02 Uhr

Die Deutsche Regierung sowie Belgien und die Niederlande haben das österreichsche Bundesland Vorarlberg und damit auch das Kleinwalsertal am Mittwochabend zum Corona-Risikogebiet erklärt – mit weitreichenden Folgen für den Tourismus und die Menschen in der Region.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat