Qualmende Maschine am Himmel

Vermeintlicher Flugzeugabsturz: Tower am Flughafen Memmingen gibt Entwarnung

Tower im Airport Memmingen

Der Tower am Allgäu Airport Memmingen: Die Flugsicherung des Flughafen Memmingen konnte am Freitag Entwarnung nach einem Fehlalarm in der Region geben. Warum es sich nicht um einen Flugzeugabsturz handelte...

Bild: Matthias Becker (Archiv)

Der Tower am Allgäu Airport Memmingen: Die Flugsicherung des Flughafen Memmingen konnte am Freitag Entwarnung nach einem Fehlalarm in der Region geben. Warum es sich nicht um einen Flugzeugabsturz handelte...

Bild: Matthias Becker (Archiv)

Ein vermeintlicher Flugzeugabsturz bei Günzburg hat einen Großeinsatz von Feuerwehr und Polizei ausgelöst. Wie der Allgäu Airport das Missverständnis auflöste.

22.05.2020 | Stand: 19:55 Uhr

Ein vermeintlicher Flugzeugabsturz bei Günzburg/Schwaben hat am Freitag einen Großeinsatz von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei ausgelöst. Ein Mann hatte ein Flugzeug gesehen, das eine Rauchfahne hinter sich herzog und schnell in Richtung Flugplatz Günzburg flog.

Polizei-Hubschrauber sucht nach abgestürztem Flugzeug

Als er nur noch Rauch am Himmel erkennen konnte, alarmierte er die Rettungskräfte. Polizei und Feuerwehren fuhren los, auch ein Hubschrauber der Polizei suchte die Gegend nach einem verunglücktem Flugzeug ab. Beim Günzburger Flugplatz und in unmittelbarer Nähe konnte allerdings keine abgestürzte Maschine gefunden werden.

Erst eine Nachfrage beim Tower-Personal des Flughafen Memmingen und die Befragung von Zeugen sorgte schließlich für Aufschluss: Das Flugzeug hatte Rauch versprüht, wie er für Schriftzüge am Himmel zu Werbezwecken verwendet wird. Entwarnung: Den Testflug des Kunstfliegers hatte der Mann falsch interpretiert.