Corona-Regeln

Streit mit Mitarbeiter von Corona-Testzentrum im Westallgäu eskaliert

Im Oberallgäu und in Bregenz hat die Polizei Verstöße gegen die Corona-Regeln festgestellt.

Im Oberallgäu und in Bregenz hat die Polizei Verstöße gegen die Corona-Regeln festgestellt.

Bild: Benedikt Siegert

Im Oberallgäu und in Bregenz hat die Polizei Verstöße gegen die Corona-Regeln festgestellt.

Bild: Benedikt Siegert

Einreisen ohne Test, eine Corona-Party und andere Verstöße hat die Polizei festgestellt. Im Westallgäu ist indes ein Mann im Corona-Testzentrum ausgerastet.
09.02.2021 | Stand: 13:31 Uhr

Mehrere Verstöße gegen die Corona-Regeln hat die Polizei im Allgäu am Montag registriert. In Oberstdorf etwa standen am Abend drei Männer alt ohne Maske und Abstand untereinander zusammen. Der Polizei zufolge waren sie zwischen 47 und 60 Jahren alt und tranken Alkohol. Weil sie keinen triftigen Grund nennen konnten, die Wohnung tagsüber zu verlassen, laufen gegen die Männer nun Bußgeldverfahren.

Beamte der Grenzpolizei Pfronten haben außerdem vier Menschen dem Gesundheitsamt gemeldet. Die Polizisten kontrollierten in Oberjoch den Verkehr aus Richtung Österreich. Vier Einreisende gaben an, in Österreich getankt beziehungsweise einen Freund besucht zu haben. Einen negativen Test konnten sie allerdings nicht vorweisen.

Polizei löst Corona-Party in Bregenzer Lokal auf

Die Polizei hat am Montagabend in Bregenz in Österreich indes eine Corona-Party mit 17 Menschen aufgelöst. Demnach meldete jemand die unerlaubte Feier der Polizei. Die Beamten trafen im Außenbereich mehrere Jugendliche und fanden im Lokal noch mehr Feiernde.

Als die Polizisten die Party auflösten, verhielten sich die Betroffenen vol.at zufolge einsichtig. Dennoch gebe es eine Anzeige.

Mann schlägt Mitarbeiter von Corona-Testzentrum Autotür gegen Bein

Im Westallgäuer Bösenreutin ist es zwar nicht zu einem Corona-Verstoß im eigentlichen Sinn gekommen - ein gewisser Zusammenhang mit der Pandemie besteht aber dennoch. Ein bisher Unbekannter wollte im dortigen Corona-Testzentrum getestet werden. Laut Polizei war das aber wegen seines Wohnorts nicht möglich, wodurch es zum Streit mit einem Mitarbeiter kam. Als der den Mann aufforderte, ohne Test zu gehen, schlug der Unbekannte vor Wut die Autotür gegen das Bein des Mitarbeiters. Da der dabei verletzt wurde und das Kennzeichen bekannt ist, ermittelt nun die Polizei Lindau wegen Körperverletzung.

Lesen Sie auch: 77-Jährige schießt auf Nachbarn