Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Skispringen in Oberstdorf wichtig für den Tourismus

So hat die Vierschanzentournee Oberstdorf bekannt gemacht

Auf volle Ränge werden die Veranstalter der Vierschanzentournee in Oberstdorf in diesem Jahr zum zweiten Mal in Folge verzichten müssen.

Auf volle Ränge werden die Veranstalter der Vierschanzentournee in Oberstdorf in diesem Jahr zum zweiten Mal in Folge verzichten müssen.

Bild: Ralf Lienert

Auf volle Ränge werden die Veranstalter der Vierschanzentournee in Oberstdorf in diesem Jahr zum zweiten Mal in Folge verzichten müssen.

Bild: Ralf Lienert

Die Vierschanzentournee, die heuer zum 70. Mal stattfindet, hat Oberstdorf bekannt gemacht. Von Bildern und Emotionen profitieren auch die Hotels im Ort.
24.12.2021 | Stand: 08:39 Uhr

Tausende Fans mit wehenden Fähnchen, die den Skispringern vor malerischer Bergkulisse zujubeln: Diese Bilder sollten auch heuer wieder vom Oberstdorfer Schattenberg in die Welt hinausgehen. Doch Anfang Dezember stand fest: Nach 2020 wird auch die 70. Auflage der Vierschanzentournee ohne Zuschauer stattfinden müssen. Die Enttäuschung war groß, denn die Tournee hat den Ort in Deutschland und der Welt bekanntgemacht. Im Jahr 2020 zählte Oberstdorf etwa 2,2 Millionen Übernachtungen – trotz eines monatelangen Lockdowns.