Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Morde im Allgäu

Von Ölfleckanschlag bis Kälberstrickmord: Diese sechs Mordfälle im Allgäu sind bis heute ungeklärt

Sechs Mordfälle im Allgäu sind bis heute ungeklärt.Dazu gehört der Ölfleck-Anschlag: Im April 2011 starb ein Motorradfahrer durch eine absichtlich gelegte Ölspur.

Sechs Mordfälle im Allgäu sind bis heute ungeklärt.Dazu gehört der Ölfleck-Anschlag: Im April 2011 starb ein Motorradfahrer durch eine absichtlich gelegte Ölspur.

Bild: Polizeipräsidium Schwaben

Sechs Mordfälle im Allgäu sind bis heute ungeklärt.Dazu gehört der Ölfleck-Anschlag: Im April 2011 starb ein Motorradfahrer durch eine absichtlich gelegte Ölspur.

Bild: Polizeipräsidium Schwaben

Die Ermittler geben die Hoffnung nie auf: Im Allgäu gibt sechs ungelöste Mordfälle. Ein Überblick.
27.10.2020 | Stand: 21:33 Uhr

2019 wurden im Allgäu sechs Menschen ermordet. Diese Verbrechen konnte die Polizei allesamt aufklären. Überhaupt steht das Polizeipräsidium Schwaben Süd/West mit einer Aufklärungsquote von 88,4 Prozent im Bereich Gewaltkriminalität, zu der Mord, aber beispielsweise auch Raubdelikte zählen, sehr gut da. Bayernweit liegt der Schnitt bei 85,9 Prozent.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat