Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Kriminalfall wird neu aufgerollt

War es Mord? Fünfjähriger Bub starb 1990 bei Brand in Kempten

Justizia

1990 starb ein türkischstämmiger Bub bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus. Die Ermittlungen wurden nach zwei Jahren eingestellt. Nun gibt es aber neue Ansätze. War es Mord?

Bild: pst/hgr chc fdt lre skh

1990 starb ein türkischstämmiger Bub bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus. Die Ermittlungen wurden nach zwei Jahren eingestellt. Nun gibt es aber neue Ansätze. War es Mord?

Bild: pst/hgr chc fdt lre skh

1990 stirbt ein türkischstämmiges Kind bei einem Feuer in Kempten. Jetzt nehmen die Behörden den Fall wieder auf. Es gibt ein Bekennerschreiben. War es Mord?
06.11.2020 | Stand: 13:14 Uhr

In der Nacht auf Samstag, 17. November 1990, bricht in einem Mehrfamilienhaus in Kempten ein Feuer aus. Ein fünfjähriger türkischstämmiger Bub stirbt an einer Rauchvergiftung, 27 Menschen werden obdachlos. „Nur wenige Habseligkeiten konnten die türkischen Bewohner aus dem brennenden Haus vor den Flammen retten“, steht damals in unserer Zeitung.

Für nur 0,99 € einen Monat alle exklusiven AZ Plus-Artikel auf allgaeuer-zeitung.de lesen
Jetzt testen
Ausblenden | Ich habe bereits ein Abo.