Lindau

Überfall-Serie am Montagabend in Lindau: Waren gleich zwei Räuber unterwegs?

Die Polizei sucht nach diesem Mann, der am Montagabend in Lindau eine Tankstelle überfallen haben soll. Ob das derselbe Mann ist, der im Stadtgebiet Lindau Menschen anging, ist nicht sicher.

Die Polizei sucht nach diesem Mann, der am Montagabend in Lindau eine Tankstelle überfallen haben soll. Ob das derselbe Mann ist, der im Stadtgebiet Lindau Menschen anging, ist nicht sicher.

Bild: Polizei

Die Polizei sucht nach diesem Mann, der am Montagabend in Lindau eine Tankstelle überfallen haben soll. Ob das derselbe Mann ist, der im Stadtgebiet Lindau Menschen anging, ist nicht sicher.

Bild: Polizei

Ein bislang unbekannter Mann hat am Montag in Lindau versucht, mehrere Raubüberfälle zu begehen. Auch in einer Tankstelle. Oder waren es sogar zwei Täter?
29.12.2020 | Stand: 12:55 Uhr

Großfahndung in Lindau: Ein bislang unbekannter Mann hat am Montagabend an mehreren Orten im Stadtgebiet versucht, Menschen zu berauben oder zu bestehlen. Einer der Tatorte war der Parkplatz eines Discounters in der Kemptener Straße.

Die Beute des Mannes war ein Geldbeutel, in dem sich aber kein Bargeld befand, so die Polizei. "Bei den übrigen Taten ging der Täter leer aus."

Die Polizei geht von einer Raub- und Diebstahl-Serie aus, da mittlerweile sieben Fälle am Montagabend bekannt oder gemeldet wurden. Nicht bei allen Fällen kann mit Sicherheit gesagt werden, dass der Mann Gewalt androhte oder anwendete. Die Ermittlungen dazu dauern noch an, hieß es beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West..

Überfall auch auf eine Tankstelle in Lindau

Später am Abend kam es dann noch zu einem Überfall auf eine Tankstelle in der Friedrichshafener Straße in Lindau. Dabei konnten von der Polizei Überwachungsbilder gesichert werden. Darauf zu sehen ist ein Mann, bekleidet mit einer Jeansjacke und einer schwarzen Sturmhaube, auf der rückseitig in Weiß der Aufdruck „Joker“ oder ähnlich zu sehen ist.

Gibt es zwei Täter?

Die ersten sieben Vorfälle im Stadtgebiet ereigneten sich nach Polizeiangaben alle zwischen 19.30 Uhr und 21 Uhr. Zudem gab es den geschilderten Überfall auf die Tankstelle.

Bislang ist jedoch noch nicht klar, ob es sich bei dem Mann in der Tankstelle um denselben handelt, der versuchte, Menschen in der Stadt zu bestehlen. "Die Täterbeschreibung passt nicht zu dem Mann, der auf den Bildern der Überwachungskamera in der Tankstelle zu sehen ist", sagt Polizeisprecher Holger Stabik.

Es gebe somit folgende Möglichkeiten:

  • Es handelt sich um denselben Täter, der sich zwischen den (versuchten) Überfällen umgezogen hat
  • Es gibt zwei Täter, die sich abgesprochen haben
  • Es gibt zwei Täter, die zufällig unabhängig voneinander agierten

Polizei Lindau sucht Betroffene und Zeugen

Von einigen Taten habe die Polizei laut Sprecher Holger Stabik nur über Dritte erfahren. Betroffene Personen sollen sich daher umgehend bei der Polizei unter 08382/9100 melden.

Auch sei noch nicht geklärt, wie viel Beute der oder die Täter gemacht haben und ob und wie schwer einige der Betroffenen verletzt wurden. Ob der oder die Täter bewaffnet waren, ist unklar. Auch weitere Details zu dem oder den Tätern, etwa zu Sprache oder Nationalität, konnte die Polizei noch nicht nennen.

Im Lindauer Bereich war bis in die späten Abendstunden ein Großaufgebot an zivilen und uniformierten Kräften im Einsatz - bislang ohne Erfolg. "Es gibt viele Tatörtlichkeiten und ebenfalls viele Zeugen. Wir gehen davon aus, dass die Ermittlungen deshalb noch länger andauern", sagt Stabik.

Überfälle im Lindauer Stadtgebiet: Täterbeschreibung

Der Täter, der die Menschen im Stadtgebiet angesprochen hat, wird wie folgt beschrieben:

  • etwa 1,70 Meter groß
  • schlank
  • er trug eine dunkle Jeans, dunkle Oberbekleidung und eine Wollmütze.

Unsere Redaktion hat diesen Artikel am 29. Dezember 2020 um 12.15 Uhr aktualisiert, nachdem neue Informationen der Polizei vorlagen.

Mehr Nachrichten aus Lindau und dem Westallgäu lesen Sie hier.