Diesen Artikel lesen Sie nur mit
DAV plant Attraktion in Lindenberg

Alpenverein will Outdoor-Kletterturm im Westallgäu bauen

Zum Klettern gehen die Mitglieder des Alpenvereins bisher in die Kletterhallen in der Region – zum Beispiel in Kempten (Foto), Scheidegg oder Seltmanns. Bald soll es in Lindenberg eine Anlage unter freiem Himmel geben.

Zum Klettern gehen die Mitglieder des Alpenvereins bisher in die Kletterhallen in der Region – zum Beispiel in Kempten (Foto), Scheidegg oder Seltmanns. Bald soll es in Lindenberg eine Anlage unter freiem Himmel geben.

Bild: Matthias Becker

Zum Klettern gehen die Mitglieder des Alpenvereins bisher in die Kletterhallen in der Region – zum Beispiel in Kempten (Foto), Scheidegg oder Seltmanns. Bald soll es in Lindenberg eine Anlage unter freiem Himmel geben.

Bild: Matthias Becker

Westallgäuer, die klettern gehen wollen, müssen angesichts der DAV-Pläne vielleicht bald nicht mehr weit fahren. Wie sich der Stadtrat zum Thema positioniert.
27.11.2022 | Stand: 08:54 Uhr

Der Bürgermeister war sichtlich erstaunt. „Das haben wir selten“, sagte Eric Ballerstedt. Gemeint hat er den spontanen Applaus, den der Stadtrat nach seinem einstimmigen Votum spendiert bekommen hatte. Er stammte von einem halben Dutzend Mitgliedern des Alpenvereins, die in die Sitzung gekommen waren, um live mitzuverfolgen, wie das Gremium zu einem ganz besonderen Vorhaben steht: Die DAV-Sektion Oberstaufen/Lindenberg möchte in Lindenberg eine Outdoor-Kletteranlage errichten.