Bregenz

Alpinunfall am Känzele-Klettersteig: Mann hängt in Seilen fest

Ein Kletterer ist am Donnerstag bei Bregenz abgestürzt. Er schaffte es aus eigener Kraft nicht mehr zurück auf den Steig.

Ein Kletterer ist am Donnerstag bei Bregenz abgestürzt. Er schaffte es aus eigener Kraft nicht mehr zurück auf den Steig.

Bild: Benedikt Siegert (Symbolfoto)

Ein Kletterer ist am Donnerstag bei Bregenz abgestürzt. Er schaffte es aus eigener Kraft nicht mehr zurück auf den Steig.

Bild: Benedikt Siegert (Symbolfoto)

Ein Kletterer stürzt bei Bregenz ab. Er ist gesichert und wird von seinen Seilen aufgefangen. Jedoch schafft er es nicht mehr nach oben. Wie erbefreit wurde.
29.08.2020 | Stand: 08:00 Uhr

Ein Kletterer hat sich nach einem Absturz am Känzele-Klettersteig bei Bregenz nicht mehr selbst befreien können. Der 43-Jährige hing nach Angaben der Polizei in seinen Sicherheitsseilen fest.

Am Donnerstagnachmittag wollte der Mann, der schon öfters am Känzele unterwegs war, über den Steig Nr. 3 nach oben klettern. Er sicherte sich dabei selbst. Einige Höhenmeter über dem Einstieg rutschte er aus und stürzte ab. Der Fall wurde durch die Sicherung gestoppt. Da das Sicherungsband jedoch nach Auszug der Bremse wesentlich länger war als die Armlänge des Kletterers, bekam er das Seil nicht mehr zu fassen.

Kletterer vollkommen erschöpft

Auch der Fels bot ihm keinen Halt, um nach oben zu klettern. Der Mann versuchte, sich an den Sicherungsbändern hochzuziehen, was ihm jedoch misslang.

Erschöpft rief der Verunglückte um Hilfe. Zwei andere Kletterer hörten die Rufe. Sie entdeckten den Mann, halfen ihm wieder auf den Steig und geleiteten ihn über den Steig zurück zum Einstieg, wo die Bergrettung der erschöpften 43-Jährigen übernahm. Der Kletterer zog sich Prellungen zu.