Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Ehrungen

Altbürgermeister und Ehrenbürger: Weshalb Toni Wolf in Stiefenhofen so hoch angesehen ist

Ein kleines Bänkchen hatte Toni Wolf bei seinem Einstieg als Bürgermeister erhalten. Zum Abschied gab es ein Fillebänkle, in dem Wolf mit seiner Frau Antonie Platz nahm.

Ein kleines Bänkchen hatte Toni Wolf bei seinem Einstieg als Bürgermeister erhalten. Zum Abschied gab es ein Fillebänkle, in dem Wolf mit seiner Frau Antonie Platz nahm.

Bild: Peter Mittermeier

Ein kleines Bänkchen hatte Toni Wolf bei seinem Einstieg als Bürgermeister erhalten. Zum Abschied gab es ein Fillebänkle, in dem Wolf mit seiner Frau Antonie Platz nahm.

Bild: Peter Mittermeier

Stiefenhofen lässt Toni Wolf die höchste Ehrung zukommen, die sie vergeben kann. Wolf war 30 Jahre Bürgermeister - und das ehrenamtlich.
09.08.2021 | Stand: 18:05 Uhr

Das Schlusswort hatte der Geehrte. „Es war schön, 30 Jahre im Dienste der Gemeinde zu sein“, sagte Toni Wolf. Bei einem Festabend hat die Gemeinde ihn zum Altbürgermeister ernannt und ihm die Ehrenbürgerwürde verliehen. Vertreter aller Vereine, Bürgermeister der Nachbargemeinden und politische Weggefährten waren zu der feierlichen Verabschiedung in die Mehrzweckhalle gekommen. „Du hast die Gemeinde geprägt“, fasste dabei die frühere Zweite Bürgermeisterin Maria Rasch-Nuschele die Ära Toni Wolf zusammen.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar