Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Brücke im Westallgäu

Geplante Argenbrücke bei Eglofstal sorgt für hitzige Diskussion

Diese Visualisierung präsentierte das Staatliche Bauamt Kempten. Links ist der Neubau zu sehen. Rechts die aktuelle Brücke, die marode ist.

Diese Visualisierung präsentierte das Staatliche Bauamt Kempten. Links ist der Neubau zu sehen. Rechts die aktuelle Brücke, die marode ist.

Bild: Staatliches Bauamt Kempten/Ing.-Büro Daegess

Diese Visualisierung präsentierte das Staatliche Bauamt Kempten. Links ist der Neubau zu sehen. Rechts die aktuelle Brücke, die marode ist.

Bild: Staatliches Bauamt Kempten/Ing.-Büro Daegess

Zwischen Eglofstal und Steinegaden ist der Neubau einer Brücke geplant. Das sorgt bei manchen Anliegern für Unmut. Sie sprechen von einer "monströsen Brücke".
##alternative##
Von Bernd Treffler
28.07.2021 | Stand: 18:55 Uhr

Der umstrittene Bau einer neuen Argenbrücke zwischen Eglofstal und Steinegaden ist einen Verfahrensschritt weiter. Bei der jüngsten Erörterung der vorgebrachten Einwände in der Eglofser Turn- und Festhalle prallten aber erneut die gegensätzlichen Ansichten der Behörden und betroffenen Anlieger aufeinander, zeitweise gab es eine emotionale Diskussion.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar