Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Bundestagswahl

Auch Briefwähler im Westallgäu warten bis kurz vor Schluss

Briefwahlunterlagen

Viele Wahlberechtigte im Westallgäu haben Briefwahlunterlagen angefordert - der Rücklauf hält sich aber noch in Grenzen. Viele entscheiden sich wohl erst kurz vor dem Wahltag, wo sie ihre Kreuzchen machen.

Bild: Sven Hoppe

Viele Wahlberechtigte im Westallgäu haben Briefwahlunterlagen angefordert - der Rücklauf hält sich aber noch in Grenzen. Viele entscheiden sich wohl erst kurz vor dem Wahltag, wo sie ihre Kreuzchen machen.

Bild: Sven Hoppe

Fast die Hälfte der Wahlberechtigten entscheidet sich für Briefwahl. Viele haben Unterlagen angefordert – und setzen die Kreuze doch erst knapp vor dem Wahltag.
20.09.2021 | Stand: 05:52 Uhr

„Wir haben mit vielen Briefwählern gerechnet, aber nicht damit, dass wir so überrannt werden“, sagt Alexander Fuhge, der die Bundestagswahl in der Gemeinde Opfenbach betreut. Dort habe sich die Anzahl der Menschen, die von zu Hause aus wählen wollen, seit der letzten Bundestagswahl 2017 fast verdoppelt. Und auch in anderen Westallgäuer Gemeinden geht der Trend zur Briefwahl – was für mehr Arbeit in den Rathäusern sorgt.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar