Verkehrsänderungen im Westallgäu

Auf diesem B12-Abschnitt gilt künftig Tempo 70

Auf der B 12 zwischen Hergensweiler und Wildberg gilt bald Tempo 70.

Auf der B 12 zwischen Hergensweiler und Wildberg gilt bald Tempo 70.

Bild: Susi Donner

Auf der B 12 zwischen Hergensweiler und Wildberg gilt bald Tempo 70.

Bild: Susi Donner

Zwischen Hergensweiler und Wildberg gilt auf der B12 bald eine neues Geschwindigkeitsbegrenzung. Der Bürgermeister erklärt, warum.
10.01.2022 | Stand: 13:08 Uhr

Auf der B 12 zwischen Hergensweiler und Wildberg steht laut Bürgermeister Wolfgang Strohmaier bald ein neues Verkehrsschild: auf Höhe der Abzweigungen in den Ortsteil Scheidenweiler wird es in Richtung Lindau eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 70 km/h geben. Das werde für „mehr Sicherheit für seine Bürger sorgen“, ist Strohmaier überzeugt.

Seit Jahren macht sich der Rathauschef dafür stark, dass auf der B12 zwischen Hergensweiler und Wildberg eine Geschwindigkeitsbegrenzung eingerichtet wird. Bislang ist auf der drei Kilometer langen Strecke Tempo 100 erlaubt. Allerdings befinden sich dort zahlreiche Zu- und Abfahrten, an denen der Verkehr bei Linksabbiegern und Gegenverkehr zum Stillstand kommt. Immer wieder auch haben sich auf der B12 schwere Unfällen ereignet.

Landratsamt Lindau reagiert auf Forderungen aus Hergensweiler

Nun hat das Landratsamt auf die Forderungen aus dem Rathaus und von Bürgern reagiert. Zuerst wurden auf Höhe des Ortsteils Scheidenweiler im vergangenen Herbst Überholverbote eingerichtet. Jetzt soll auf einem Teilbereich Tempo 70 kommen.

Die Anordnung betreffe erstmal nur die Abbiege- beziehungsweise Einfahrsituation Scheidenweiler, erklärt Strohmaier. Der Bürgermeister hält Tempo 70 hier für besonders nötig, weil die B 12 dort eine kleine Kuppe bildet. Das behindere die Sicht, zudem befinden sich in diesem Bereich drei Abfahrten in den Ortsteil sowie drei Hofzufahrten.

Für den weiteren Verlauf der B12 in Richtung Lindau sehe das Landratsamt nach einer Verkehrsschau keinen Bedarf für Tempo 70.

Wolfgang Strohmaier hält B12-Überquerung für gefährlich

Lesen Sie auch
##alternative##
Straßenverkehr

Verkehrssituation in Stiefenhofen bleibt unverändert

Strohmaier ist aber nach wie vor überzeugt, dass es gefährlich ist, die B 12 zu queren, gerade beim Buswartehäuschen Mollenberg, wo stehende Fahrzeuge oft die Sicht auf die B 12 in Richtung Wildberg verdecken, und den Bushaltebuchten Mollenberg und Oberholz. Der Bürgermeister will sich daher weiter für Tempo 70 einsetzen.

Sie wollen immer über die neuesten Nachrichten aus dem Westallgäu informiert sein? Abonnieren Sie hier unseren kostenlosen, täglichen Newsletter "Der Tag im Westallgäu".