Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Badesaison 2021

„Die schlechteste Saison seit 30 Jahren“ - Die Bilanz der Westallgäuer Freibäder im Überblick

Freibad Röthenbach

Grauen Wolken über den Becken, die Kiosk-Stühle bleiben leer: Tristesse in den Freibädern in Rentershofen (links) und Weiler. Das Bad in Röthenbach hat seine Saison schon beendet. Weiler entscheidet in den kommenden Tagen, wann es schließt.

Bild: Olaf Winkler

Grauen Wolken über den Becken, die Kiosk-Stühle bleiben leer: Tristesse in den Freibädern in Rentershofen (links) und Weiler. Das Bad in Röthenbach hat seine Saison schon beendet. Weiler entscheidet in den kommenden Tagen, wann es schließt.

Bild: Olaf Winkler

Die Freibäder im Westallgäu sind heuer häufig leer geblieben. Doch nicht überall ist man ausschließlich enttäuscht vom Sommer.
30.08.2021 | Stand: 17:52 Uhr

Die Freibadbetreiber und Bademeister im Westallgäu sind sich einig: Diese Schwimmsaison ist dürftig. Schuld daran war nicht etwa das Coronavirus, das für strenge Regeln und zeitweise für eine Testpflicht in den Bädern sorgte. Vielmehr hielten unbeständiges Wetter und ungewohnt kühle Temperaturen im Sommer die Menschen vom Wasser fern. Das erste Freibad macht deshalb sogar schon dicht.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar