Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Heimholzer Bahnbrücke wieder gesperrt

Baumängel, Pannen, Fahrbahn zu schmal: Deutsche Bahn und Sigmarszell zanken um Brücke

Weil die Bahnstrecke München – Lindau elektrifiziert wird, musste die Brücke bei Heimholz angehoben werden. Damit begann vor eineinhalb Jahren eine Serie von Pannen, die bis heute anhält.

Weil die Bahnstrecke München – Lindau elektrifiziert wird, musste die Brücke bei Heimholz angehoben werden. Damit begann vor eineinhalb Jahren eine Serie von Pannen, die bis heute anhält.

Bild: Ruth Eberhardt

Weil die Bahnstrecke München – Lindau elektrifiziert wird, musste die Brücke bei Heimholz angehoben werden. Damit begann vor eineinhalb Jahren eine Serie von Pannen, die bis heute anhält.

Bild: Ruth Eberhardt

Erst ist die Fahrbahn zu schmal, dann die Auffahrt zu steil. Asphaltiert wurde trotzdem. Über die Brücke könnte man fahren - doch sie ist wieder gesperrt.
Weil die Bahnstrecke München – Lindau elektrifiziert wird, musste die Brücke bei Heimholz angehoben werden. Damit begann vor eineinhalb Jahren eine Serie von Pannen, die bis heute anhält.
Von Ruth Eberhardt
05.11.2020 | Stand: 19:19 Uhr

Die schier unendliche Geschichte der Baumängel und Pannen an der Heimholzer Bahnbrücke (Gemeinde Sigmarszell) wird immer länger: Erst war die Fahrbahn zu schmal, dann war die Zufahrtsstraße zu steil. Dieses Teilstück musste deshalb in den vergangenen Wochen zurückgebaut und noch einmal hergestellt werden.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat