Nächtlicher Polizeieinsatz

Bei Streit in Lindau mit drei Promille gestürzt

Die Lindauer Polizei wurde am Montag zu einem Streit in Lindau gerufen. Einer der Beteiligten ist wohl gestürzt und hat sich dabei verletzt.

Die Lindauer Polizei wurde am Montag zu einem Streit in Lindau gerufen. Einer der Beteiligten ist wohl gestürzt und hat sich dabei verletzt.

Bild: Alexander Kaya (Symbolbild)

Die Lindauer Polizei wurde am Montag zu einem Streit in Lindau gerufen. Einer der Beteiligten ist wohl gestürzt und hat sich dabei verletzt.

Bild: Alexander Kaya (Symbolbild)

Bei einem Streit in Lindau ist ein betrunkener Mann wohl gestürzt und hat sich verletzt. Laut Alkoholtest hatte er drei Promille.
09.02.2021 | Stand: 13:25 Uhr

Am Montagabend wurde die Lindauer Polizei gegen 22 Uhr zu einem Streit an der Stadtbushaltestelle bei Reitstall in Rehling gerufen. Wie die Polizei mitteilt, gab es eine Auseinandersetzung zwischen drei Männern. Beim Eintreffen der Polizsiten gab einer der Männer an, geschlagen worden zu sein. Einer anderen Aussage zufolge sei der Mann gestürzt und habe sich dabei eine Beule am Kopf zugezogen.

Drei Promille bei Alkoholtest

Die Polizei geht davon aus, dass der Mann gestürzt ist, weil er stark betrunken war. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von drei Promille. Weil alle drei Männer trotz Mundschutz-Pflicht keine Mund-Nasen-Bedeckung trugen, erhalten sie nun eine Anzeige nach dem Infektionsschutzgesetz.

Lesen Sie auch: Streit mit Mitarbeiter von Corona-Testzentrum eskaliert