Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Lindenberg

Besonderes Gesundheitsprojekt an der Lindenberger Grundschule

In den dritten Klassen läuft das Gesundheitsprojekt als freiwillige AG mit zwei zusätzlichen Sportstunden am Nachmittag. Karolin Kuffner (rechts) lässt sich für die Kinder jedes Mal etwas Neues einfallen.

In den dritten Klassen läuft das Gesundheitsprojekt als freiwillige AG mit zwei zusätzlichen Sportstunden am Nachmittag. Karolin Kuffner (rechts) lässt sich für die Kinder jedes Mal etwas Neues einfallen.

Bild: Benjamin Schwärzler

In den dritten Klassen läuft das Gesundheitsprojekt als freiwillige AG mit zwei zusätzlichen Sportstunden am Nachmittag. Karolin Kuffner (rechts) lässt sich für die Kinder jedes Mal etwas Neues einfallen.

Bild: Benjamin Schwärzler

Ein besonderes Gesundheitsprojekt vermittelt Spaß an Bewegung und fördert richtige Ernährung. Welchen Effekt das auf das Klassenklima hat.
12.10.2020 | Stand: 12:11 Uhr

Zwei Stunden zusätzlich am Nachmittag? Das macht Amelie nichts aus. Im Gegenteil. „Wir sind ja nicht im Klassenzimmer und lernen, sondern in der Turnhalle. Ich tobe mich gerne aus und mache gerne Sport“, sagt die Neunjährige. Ihr Mitschüler Niklas freut sich ebenfalls immer schon sehr darauf. Hier hat er nicht nur Langlaufen gelernt, sondern auch etwas Wichtiges über das passende Trinken beim Sport: „Hier darf nur Wasser rein und nichts Klebriges“, betont er und zeigt auf seine bunte Flasche.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat