Wann finden die Bregenzer Festspiele statt?

Bregenzer Festspiele 2022: Das müssen Sie über das diesjährige Festival wissen

In der Saison 2022/23 wird auf der Seebühne bei den Bregenzer Festspielen die Oper "Madame Butterfly" zu sehen sein.

In der Saison 2022/23 wird auf der Seebühne bei den Bregenzer Festspielen die Oper "Madame Butterfly" zu sehen sein.

Bild: Ingrid Grohe

In der Saison 2022/23 wird auf der Seebühne bei den Bregenzer Festspielen die Oper "Madame Butterfly" zu sehen sein.

Bild: Ingrid Grohe

Wann finden die Bregenzer Festspiele 2022 statt und was wird geboten? Die wichtigsten Fragen und Antworten zu dem beliebten See-Festival in Bregenz.
07.04.2022 | Stand: 16:56 Uhr

Die Vorbereitungen für die Bregenzer Festspiele 2022 sind in vollem Gange: Im Juli und August findet das beliebte Festival in der Vorarlberger Landeshauptstadt Bregenz statt.

Wir haben hier die wichtigsten Fragen und Antworten aktuell für Sie zusammengefasst.

  • Welche Opern stehen in diesem Jahr auf dem Programm der Bregenzer Festspiele 2022?
  • Wie wird das Bühnenbild der Bregenzer Festspiele aussehen?
  • Was kostet der Eintritt bei den Bregenzer Festspielen 2022?

Wann finden die Bregenzer Festspiele 2022 statt?

Die Bregenzer Festspiele finden 2022 zwischen dem 20. Juli und dem 21. August statt. In dieser Zeit können etwa 80 verschiedene Veranstaltungen besucht werden. Aber auch schon vor dem 20. Juli gibt es zwei Premieren in Bregenz.

Was wird 2022 auf der Seebühne in Bregenz gespielt?

Auf der berühmten Seebühne wird bei den Bregenzer Festpielen 2022 "Madame Butterfly" von Giacomo Puccini gespielt. Premiere ist am 20. Juli. In dem Liebesdrama geht es um die japanische Geisha Cio-Cio-San, genannt Butterfly, die einen amerikanischen Marineleutnant heiratet. Dieser muss kurz darauf zurück nach Amerika, wo er ein neues Leben beginnt, während Butterfly in Japan drei Jahre lang auf seine Rückkehr wartet. Die Oper von Giacomo Puccini wird 2022 zum ersten mal auf der Bregenzer Seebühne aufgeführt. Musikalischer Leiter ist dabei der Dirigent Enrique Mazzola, die Regie übernimmt Andreas Homoki, Intendant des Opernhauses Zürich. Madame Butterfly wird im Laufe der Festspiele an insgesamt 26 Abenden (inklusive Premiere) aufgeführt.

Bilderstrecke

Bregenzer Festspiele 2022: Fotos von der Vorstellung des Bühnenbildes für "Madame Butterfly"

Was wird sonst noch bei den Bregenzer Festspielen 2022 gezeigt?

Das Programm der Bregenzer Festspiele bietet auch in diesem Jahr neben dem Hauptstück auf der Seebühne weitere Premieren. Folgende Opern werden im Laufe der Festspiele gezeigt:

  • Die Italieniern in Algier von Gioachino Rossini, Premiere am 8. Juli
  • Sibirien von Umberto Giordano, Premiere am 21. Juli
  • Der Sturm von William Shakespeare, Premiere am 23. Juli
  • Kapitän Nemos Bibliothek von Johannes Kalitzke, Premiere am 27. Juli
  • Armida von Joseph Haydn, Premiere am 15. August

Lesen Sie auch
##alternative##
Bregenzer Festspiele

Neues Bühnenbild in Bregenz spiegelt die seelische Not der Kurtisane „Madame Butterfly“

Schon vor Beginn des offiziellen Festivals feiert Jean-Paul Sartres Klassiker "Geschlossene Gesellschaft" am 16. April im Festspielhaus Premiere.

Zum Programm der Bregenzer Festspiele gehören neben den Opern auch verschiedene Orchetserkonzerte sowie besondere Veranstaltungen. Dazu zählen in diesem Jahr:

  • die Reihe Ganz Persönlich, bei der Mitglieder der Wiener Symphoniker in wechselnden Kammermusik-Besetzungen ihre Lieblingskompositionen spielen - ohne Dirigenten
  • das Remake des Stimmfilms Fräulein Else nach Arthur Schnitzlers Novelle, live synchronisiert und vertont
  • eine Show gegen die Gleichgültigkeit des Universums mit dem Titel Melencolia von Brigitta Muntendorf und Moritz Lobeck
  • verschiedene Aufführungen, bei denen Kammermusik und Literatur kombiniert werden, in der Reihe Musik & Poesie

Das gesamte Programm finden Sie auf der Seite der Bregenzer Festspiele.

Wie viel kostet eine Eintrittskarte für die Bregenzer Festspiele?

Die Ticketpreise für die Bregenzer Festspiele variieren je nach Veranstaltungsort und -tag. Eine "normale" Karte (nicht im Lounge- oder Premiumbereich) für die Seebühne kann zwischen 30 Euro und 174 Euro kosten. Die Kartenpreise für die anderen Veranstaltungsorte variieren ebenfalls. Karten können über den Webshop auf derWebsite der Festspiele oder telefonisch gekauft werden.

Wo finde ich einen Sitzplan für die Seebühne?

Insgesamt sind die Tickets für Konzerte auf der Seebühne in sieben verschiedene Kategorien aufgeteilt (plus Lounge- oder Premium-Tickets). Wo genau sich welche Plätze befinden, kann dem aktuellen Sitzplan der Bregenzer Festspiele entnommen werden. Die Kategorien spielen noch eine weitere wichtige Rolle: Wenn das Wetter zu schlecht für einen Auftritt auf der Seebühne ist, behalten nur die Karten der Kategorie 1 und 2 ihre Gültigkeit. Die Oper wird dann im Festspielhaus aufgeführt.

Wie sieht das Bühnenbild bei den Bregenzer Festspielen 2022 aus?

Auch im Jahr 2022 wird die Seebühne anlässlich der Bregenzer Festspiele aufwendig umgebaut. In diesem Jahr soll die Bühne wie ein riesiges schwebendes Blatt Papier aussehen. Momentan wird das Bühnenbild in 117 einzelnen Elementen hergestellt, die dann auf der Bühne zusammengesetzt werden. Wie genau das Bühnenbild für "Madame Butterfly" entsteht, lesen Sie hier.

Was wird 2023 in Bregenz gespielt?

Das Spiel auf dem See läuft bei den Bregenzer Festspielen in zwei Sommern, darum ist auch im Jahr 2023 noch die Oper Madame Butterfly zu sehen. In der folgenden Saison 2024/25 wird dann der "Rigoletto"-Macher Philipp Stölzl (siehe Bildergalerie unten) zurückkehren und "Der Freischütz" für die Seebühne inszenieren.

Bilderstrecke

Bregenzer Festspiele: "Rigoletto" auf der Seebühne

Für nur 0,99 € einen Monat alle exklusiven AZ Plus-Artikel auf allgaeuer-zeitung.de lesen
Jetzt testen
Ausblenden | Ich habe bereits ein Abo.