Corona-Krise im Allgäu

Corona-Fall in Lindauer Bar - Gäste sollen sich dringend melden

In einer Lindauer Bar hat offenbar ein Gast trotz Corona-Infektion hinter der Theke ausgeholfen.

In einer Lindauer Bar hat offenbar ein Gast trotz Corona-Infektion hinter der Theke ausgeholfen.

Bild: Christoph Soeder, dpa (Symbolfoto)

In einer Lindauer Bar hat offenbar ein Gast trotz Corona-Infektion hinter der Theke ausgeholfen.

Bild: Christoph Soeder, dpa (Symbolfoto)

Ein Gast arbeitet hinter der Theke - und ist mit dem Coronavirus infiziert. Jetzt sollen alle Besucher der "Seaside Bar" in Lindau in Quarantäne.
08.10.2020 | Stand: 20:14 Uhr

In der Lindauer "Seaside Bar" haben sich möglicherweise Besucher mit dem Coronavirus angesteckt. Ein Gast, der auch hinter der Theke ausgeholfen hat, ist offenbar mit Covid-19 infiziert. Das berichtet das Landratsamt in Lindau.

Das Landratsamt ruft jetzt alle Bar-Besucher, die am Freitag (2. Oktober) oder am Samstag (3.Oktober) zwischen 21 Uhr und 5 Uhr die Kneipe besucht haben, auf, sich in häusliche Quarantäne zu begeben. Außerdem sollen sich die Gäste beim Gesundheitsamt melden. Per Telefon unter der 08382/270620 oder per E-Mail unter gesundheitsamt@landkreis-lindau.de. Alle potenziell Betroffenen sollen auf das Coronavirus getestet werden, schreibt das Landratsamt. In den letzten Tagen steigt die Zahl der Corona-Infizierten immer weiter an. Auch im Allgäu gibt es immer mehr Corona-Fälle. Alle Infos dazu in unserem Newsblog.

Corona-Kontaktverfolgung

"Das Landratsamt weist Gastronomen nochmals eindrücklich auf die Vorgaben des Infektionsschutzes hin. So ist eine Erfassung der Gäste mit Namen und Kontaktdaten unbedingt vorzunehmen. Liegt eine solche Erfassung nicht oder unvollständig vor, müssen mögliche Kontaktpersonen anderweitig ermittelt werden, beispielsweise über einen öffentlichen Aufruf", schreibt das Landratsamt.

Häusliche Quarantäne - was heißt das?

Gäste, die vergangenes Wochenende in der "Seaside Bar" waren, sollen jetzt in häusliche Quarantäne. Was bedeutet das? Infos vom Lindauer Landratsamt:

  • Man bleibt zuhause und dort isoliert (möglichst eigenes Zimmer, separates WC - falls vorhanden), keine Kontakte zu anderen, auch nicht zu anderen Personen, die unter Quarantäne sind.
  • Verstärkte Hygiene, keine gemeinsam genutzten Hygieneartikel, häufiges Lüften der Räume, Säubern der Räume mit handelsüblichen Reinigungsmitteln.
  • Keinen engen Menschenkontakt.
  • Führen eines „Fiebertagebuchs“.