Aktuelle Corona-Lage

Drittimpfungen und Impfen an Schulen: So plant der Landkreis Lindau

Corona Impfstoff

Der Landkreis Lindau plant weitere Sonderimpfaktionen. Denn die Corona-Zahlen steigen weiter an.

Bild: Ralf Lienert (Symbolbild)

Der Landkreis Lindau plant weitere Sonderimpfaktionen. Denn die Corona-Zahlen steigen weiter an.

Bild: Ralf Lienert (Symbolbild)

Die Infektionszahlen im Landkreis steigen und betreffen alle Altersgruppen. Reiserückkehrer spielen eine große Rolle. Deshalb sind weitere Impfaktionen geplant.
20.08.2021 | Stand: 17:07 Uhr

Die Infektionszahlen im Landkreis Lindau steigen weiter kontinuierlich. Die Inzidenz lag am Freitag (20. August) bei 30,5. Eine Woche zuvor betrug sie noch 22,0. „Ein größeres Cluster gibt es derzeit nicht“, sagt Sybille Ehreiser vom Landratsamt.

Vielmehr verteilen sich die Corona-Neuansteckungen großflächig. In mehr als der Hälfte aller Landkreiskommunen gibt es neue Fälle. Und auch alle Altersgruppen sind betroffen. Ein halbes Dutzend der positiv Getesteten ist dabei älter als 60 Jahre. Zwei Personen müssen derzeit stationär im Krankenhaus behandelt werden

Laut Landratsamt betreffen die Infektionen zu einem großen Teil Reiserückkehrer – und alle sind auf die Delta-Variante zurückzuführen.

Parallel zu den Infektionszahlen steigt im Landkreis auch die Zahl der Impfungen. Nach Angaben der Behörde wurden in den Impfzentren und Arztpraxen bislang rund 87 800 Impfungen durchgefährt. Etwas mehr als 42 700 Bürgerinnen und Bürger haben bereits ihre Zweitimpfung erhalten. Das entspricht einer Quote von etwas weniger als 52 Prozent. Damit liegt der Landkreis Lindau unter der bayernweiten Quote von rund 57 Prozent.

Um noch mehr Menschen erreichen und schützen zu können, bietet der Landkreis nächste Woche wieder Sonderimpfaktionen an: in Stiefenhofen (Dienstag, 24. August) und Wohmbrechts (Donnerstag, 26. August) sowie in den beiden Impfzentren. Impfwillige können jeweils ohne Voranmeldung kommen.

Mehr als 3000 Impfungen im Landkreis Lindau durch Sonderimpfaktionen

Lesen Sie auch
##alternative##
Aktuelle Corona-Lage

Kampf gegen Corona: So laufen die Drittimpfungen im Landkreis Lindau

Seit Anfang Juli hat es 37 Sonderimpfaktionen im Landkreis gegeben. Vor allem in den beiden Impfzentren, aber auch in Weiler, Heimenkirch, Grünenbach und Röthenbach sowie im Jugendhaus in Lindenberg. Von den insgesamt 3045 Impfungen entfielen etwas mehr als zwei Drittel auf Erstimpfungen. Die Idee, mit den Aktionen Impfwillige „vor Ort“ zu erreichen, scheint bislang in der Region also aufzugehen.

Drittimpfungen werden derweil im Landkreis noch nicht angeboten. „Derzeit warten wir noch auf eine Anpassung der Impfverordnung. Sobald der rechtliche Rahmen vorliegt, werden in Abstimmung mit den Heimen und Ärzten Bewohner und Mitarbeiter ein drittes Mal geimpft werden“, teilt Ehreiser auf Nachfrage mit. Dieses Vorgehen würde der Reihenfolge der Erstimpfungen im Winter entsprechen. „Zur Vorbereitung stehen wir aber schon jetzt in Kontakt mit den Heimen und den jeweiligen Heimärzten“, ergänzt die Behördensprecherin.

Ähnliches gilt für mögliche Impfungen an Schulen im Landkreis nach den Sommerferien. Es gibt noch nichts Konkretes, aber zumindest Vorbereitungen. „Derzeit laufen die Abstimmungen zwischen dem Schulamt, Allgäu Medical und uns“, sagt Ehreiser. Unabhängig davon können sich Zwölf- bis 17-Jährige jetzt schon in den Impfzentren in Lindenberg und Lindau impfen lassen. Sie benötigen eine Einverständniserklärung der Eltern. Bei Jugendlichen unter 16 muss mindestens auch ein Elternteil anwesend sein.

Übersicht: Aktuelle Sonderimpfaktionen im Landkreis Lindau

  • Impfzentrum Lindenberg Samstag, 21. August, 11 bis 18 Uhr.
  • Impfzentrum Lindau Samstag, 21. August, 11 bis 18 Uhr; Montag, 23. August, 16 bis 20 Uhr; Mittwoch, 25. August, 12 bis 16 Uhr.
  • Stiefenhofen Dienstag, 24. August, 16 bis 20 Uhr, Turnhalle.
  • Wohmbrechts Donnerstag, 26. August, 16 bis 20 Uhr, Grundschule
  • Weiler Mittwoch, 1. September, 16 bis 19 Uhr, Filiale der Sparkasse.

Die Corona-Lage im Landkreis Lindau (Stand: 20. August)

  • Fälle seit Beginn der Pandemie 3522 (Vorwoche: 3497)
  • Quarantänefälle in dieser Woche 77 (Vorwoche: 57)
  • 7-Tage-Inzidenz 30,5 (Freitag vor einer Woche: 22,0)

Alle Corona-Fälle in den Kommunen seit Beginn der Pandemie (Stand: 20. August)

  • Lindenberg 537 (Veränderung gegenüber der Vorwoche: +3)
  • Lindau 1240 (+9)
  • Weiler-Simmerberg 282 (+1)
  • Scheidegg 174 (+1)
  • Heimenkirch 140 (+3)
  • Bodolz 104 (+0)
  • Gestratz 61 (+1)
  • Grünenbach 55 (+0)
  • Hergatz 87 (+0)
  • Hergensweiler 104 (+0)
  • Maierhöfen 99 (+2)
  • Nonnenhorn 63 (+1)
  • Oberreute 47 (+0)
  • Opfenbach 122 (+1)
  • Röthenbach 58 (+0)
  • Sigmarszell 89 (+0)
  • Stiefenhofen 76 (+0)
  • Wasserburg 91 (+3)
  • Weißensberg 93 (+0)