Wangen

Einsätze werden teurer

Feuerwehr Stadt Wangen erhöhte Gebühr
##alternative##
Von bee/sz
22.12.2019 | Stand: 14:20 Uhr

Die Stadt Wangen verlangt für eine Reihe von Feuerwehreinsätzen ab dem kommenden Jahr mehr Geld. So sind künftig pro Feuerwehrangehörigem 22 Euro fällig – statt wie bisher 17,70 Euro. Das hat der Gemeinderat beschlossen. Er folgte damit einem Vorschlag der Verwaltung.

Die Kosten für die Brandsicherheitswache (elf Euro pro Person und Stunde) erhöhen sich nicht. Laut Verwaltung hat die Stadt in den vergangenen Jahren insgesamt Kostenersätze von durchschnittlich gut 85 000 Euro pro Jahr erhoben.

Für einen kostenfreien Einsatz gilt folgende Faustregel: Rücken die Kräfte zu einem Brand aus oder wenn sich Menschen oder Tiere in Notlagen befinden, so werden die Kosten von der Allgemeinheit getragen – also der Kommune als Träger der Feuerwehr. Gleiches gilt für einen „öffentlichen Notstand“ in Form eines Naturereignisses oder eines Unglücksfalls, zum Beispiel ein Hochwasser. Allerdings: Wird böswillig ein Brand gemeldet oder ein Feuer mutwillig gelegt, so holt sich die Stadt auch in diesen Fällen die Kosten zurück.