Maierhöfen

Eistobel im Westallgäu bleibt zwei Tage lang geschlossen

Der Eistobel in Maierhöfen gehört zu den beliebtesten Ausflugszielen im Westallgäu.

Der Eistobel in Maierhöfen gehört zu den beliebtesten Ausflugszielen im Westallgäu.

Bild: Olaf Winkler (Symbolfoto)

Der Eistobel in Maierhöfen gehört zu den beliebtesten Ausflugszielen im Westallgäu.

Bild: Olaf Winkler (Symbolfoto)

Der Eistobel in Maierhöfen bleibt zwei Tage geschlossen. Grund dafür sind Baumfällarbeiten. Wann er für Besucher wieder geöffnet hat.

28.08.2020 | Stand: 07:42 Uhr

Der Eistobel ist aufgrund von Baumfällarbeiten bis einschließlich Samstag komplett gesperrt. Das hat die Gemeinde Maierhöfen mitgeteilt. Sie warnt: „Eine Begehung ist lebensgefährlich.“

Nach Angaben von Bürgermeister Martin Schwarz hat ein anliegender Landwirt vom Forstamt die Aufforderung bekommen, von Käfern befallene Bäume zu entfernen. Das geschieht nun.

>> Lesen Sie auch: Droht dem Westallgäu ein großer Touristen-Ansturm? <<

Weil die betroffene Stelle sich nicht nur im steilen Gelände befindet, sondern auch noch an den Wanderweg grenzt, habe man sich für eine komplette Sperrung entschieden.

Eistobel Maierhöfen komplett geschlossen

„Umleitungen würden nur zu einem Durcheinander führen“, sagt Schwarz – und verweist zugleich auf den Mindestabstand, den die Besucher im Naturschutzgebiet einhalten sollen.

>> Lesen Sie hier: Das sind die schönsten Klammen, Schluchten und Tobel im Allgäu <<

Um die Besucherströme zu regulieren, sind inzwischen täglich drei Parkplatzeinweiser im Einsatz. „Dann wird auch zugemacht“, sagt Schwarz. Dadurch habe sich die Lage inzwischen wieder „ein bisschen entspannt“.

Am Sonntag können Besucher den Eistobel wieder begehen. Der Pavillon am Parkplatz ist dann von 9 bis 17 Uhr geöffnet.